Überschwemmungen in Thailand:

Auswärtiges Amt veröffentlicht Reisehinweis

Vorsicht in Nord- und Zentralthailand und Bangkok, ab in den Süden, bloß keine Panik – so lässt sich die Empfehlung des Auswärtigen Amtes für Thailand zusammenfassen.

Das Auswärtige Amt gibt im Zusammenahng mit den Überschwemmungen in Thailand folgende Hinweise:

- Die Haupttouristengebiete im Süden von Thailand wie Phuket, Pattaya, Koh Samui und Hua Hin sind derzeit kaum in Mitleidenschaft gezogen.

- Am meisten betroffen sind die Gebiete in Zentralthailand. Die Sehenswürdigkeiten in Ayutthaya sind derzeit gesperrt.

- Bereits an diesem Wochenende werden auch Überschwemmungen in Bangkok, vor allem in den nördlichen und westlichen Randgebieten erwartet.

- Am Internationalen Flughafen Bangkok (Suvarnabhumi Airport) herrscht normaler Flugbetrieb.

- Der Straßen- und Schienenverkehr insbesondere im Norden des Landes unterliegt teilweise erheblichen Einschränkungen.

Das Amt rät Touristen, sich vor dem Flug nach Thailand bei den Reiseveranstaltern zu informieren.

Einen Überblick über die betroffenen Gebiete bietet eine Karte unter "Weitere Fotos":

Wichtige Rufnummern und alle Meldungen über das Hochwasser in Thailand vom 13. Oktober finden Sie hier >>

Von: thaizeit Fotos: Teerasan Dunrayasasipinyo/ Karte: thaiflood.com

City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel