Wat Arun:

"Phra Prang" bis 2016 renoviert

Wegen Restaurierungsarbeiten ist die die zentrale Stupa - die Hauptattraktion des weltbekannten "Tempel der Morgenröte" am Chao Phraya-Fluss - bis zum Jahre 2016 nur teilweise begehbar, und mitunter ganz geschlossen. Aber nur stundenweise...

Die gute Nachricht zuerst: die gesamte Tempelanlage ist - allen anfänglichen Hiobsbotschaften letztes Jahr zum Trotz - weiterhin zu besichtigen. Wir waren aktuell vor Ort und haben uns überzeugt.  

Aus der Ferne sind die Gerüste kaum oder sogar gar nicht zu sehen. Die Treppen zu den kleineren Türmen sind begehbar; ausgenommen ist nur der zentrale Turm. Doch das macht nichts...der Tempel der Morgenröte bleibt für viele Touristen ein Besuchermagnet. Regen, Sickerwasser aus dem Fluss und natürlich die Überschwemmungen in den letzten  Jahr haben einem der berühmtesten Tempel Thailands arg zugesetzt. Deshalb ist derzeit die umfassendste Instandsetzung seit 14 Jahren im Gange. 

Normalerweise kann man den Haupt-Prang umrunden, denn vier steile Treppen an vier Seiten verbinden vier Ebenen. Doch während früher der Tempel während Reparaturen besucht werden konnte, ist dies nun anders. Der 80 Meter hohe Turm wird - je nach Bedarf - stundenweise geschlossen

Um den Tempel wurde ein Gerüst aufgestellt, das speziell dafür konzipiert wurde, das Gebäude nicht zu berühren. Weitere Schäden sollen unter allen Umständen vermieden werden. Die dreijährigen Arbeiten wurden Mitte 2013 mit einem buddhistischen Zeremoniell eingeleitet, um so den Segen zu erbitten. 

THAIZEIT TIPP: den schönsten Blick hat man weiterhin vom Boot, oder vom kleinen Boutique Hotel "Arun Residence", das gegenüber des Tempels auf der anderen Flußseite liegt.
Von der Dachterrassen-Bar im obersten Stock, genannt "The Deck", ist die Aussicht auf die Tempelanlage einfach wundervoll - trotz Gerüst.

Tempel aus Porzellanscherben

Der gesamte Komplex des Wat Arun ist mit einem Mosaik aus buntem chinesischen Porzellan und Muscheln überzogen, insgesamt etwa eine Million Teile, die sich zu Blumenmustern arrangieren. Die seit der letzten großen Renovierung im Jahre 1999 aufbewahrten originalen Keramikstücke sollen diesmal wieder eingesetzt werden, erklärte Phra Sakkaya Puttiyawong - der stellvertretenden Tempel-Abt. Spezialisten des Department of Fine Arts (Abteilung der bildenden Künste) führen die Arbeiten aus und untersuchen dabei auch den Untergrund des Tempels, um herauszufinden, in welchem Zustand dieser derzeit ist.

Interessante Hintergründe über den Wat Arun lesen Sie in diesem Bericht: Tempel aus Porzellanscherben! Und wichtig: sich immer an die 10 goldenen Tempelgebote halten!
Sicher ist:

Ab 2016 wird einer der beliebtesten "Wats" in Bangkok wieder im strahlenden Glanz und in voller Pracht dastehen. Freuen wir uns darauf!

Info

Der Wat Arun befindet sich - vom Königspalast aus gesehen - genau auf der gegenüber liegenden Uferseite des Chao Praya Flusses. Es gibt eine eigene Expressbootlinie am ThaTien Pier nach Thonburi. Die Überfahrt mit dem Wassertaxi dauert 5 Minuten und kostet 5 Baht / Person. Alternative: Mit dem Auto über die Arun Amarin Road.

Eintritt in den Tempel: 50 Baht / Person

Angemessene Kleidung ist obligatorisch.
Zu kurze Röcke und Shorts bei Frauen sind verboten, Schultern müssen bedeckt sein. Für 20 Baht Pfand kann ein Schal am Eingang des Wats ausgeliehen werden.


THAIZEIT-TIPP:
Bar & Restaurant "The Deck"
(schönster Blick auf den Wat Arun):
Arun Residence, 36 - 38 Soi PratuNokyung, Maharat Road.
T: +66-(0)2-2219158-9; Web: ArunResidence.com

In Verbindung stehende Artikel:

"Wat" Tust Du:

10 goldene Tempel-Gebote

Es gibt zahlreiche religiöse Feiertage und heilige Orte in Thailand. Wer buddhistische Tempel besuchen möchte, die sogenannten "Wats", der sollte die einheimischen Sitten respektieren und sich an die…

mehr

"Wat Arun" in Bangkok:

Tempel aus Porzellanscherben

Thailand ist auch als das "Land der tausend Tempel" bekannt. Rund 30.000 sogennante "Wats" sind über das ganze Königreich verteilt, doch dieser "Wat" ist besonders außergewöhnlich und beliebt.

mehr

Wat Arun:

Bangkoks Tempel der Morgenröte wird renoviert

Regen, Sickerwasser aus dem Chao Phraya Fluss und die extremen Überschwemmungen im letzten Jahr haben einem der berühmtesten Tempel Thailands arg zugesetzt. Wat Arun wird deshalb renoviert.

mehr
City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel