Zwillingsinseln von Trang:

"Unseen" Koh Lao Liang

Haben Sie schon mal vom Mu-Ko-Phetra-Nationalpark gehört? Dieser ist nicht unbedingt auf Thailands Touristen-Karten verzeichnet, und somit ist diese Destination noch ein Paradies. Wir strandeten auf den "rock islands" des Archipels und schlugen in der Wildnis unser Zelt auf...

Hier gibt es sie noch: die vom Aussterben bedrohten Meeresschildkröten und die seltenen Seeschwalben, die in den Höhlen der Kalksteinfelsen des Ko Phetra Marineparks brüten. Deren Nester sind bei Feinschmeckern als teure Delikatesse bekannt ("Vogelnestersuppe"), doch davon später...

Was diese Gegend in der Provinz Trang so besonders reizvoll macht, sind nicht nur die Sehenswürdigkeiten über der Erde - nämlich die schroffen Steinformationen und kleinen, schneeweißen Strände in versteckten Buchten - sondern auch die Unterwasserwelt. Vor allem die Gewässer rund um die Zwillingsinseln Koh Lao Liang Nuea (auch Ko Lao Liang Nong) und die etwas größere Koh Lao Liang Tai (auch Ko Lao Liang Phi) sind beliebte Schnorchel- und Tauchplätze, für all diejenigen, die Bescheid wissen.

Und Bescheid wissen tatächlich nur sehr wenige Menschen, zumal die massive Doppelfelseninsel mitten im Meer rund 30 Kilometer von Trang entfernt liegt und nur schwer zu erreichen ist. Dieser Umstand beglückt jedoch die echten Thailand-Kenner und Individualisten, die auch gerne auf eigene Faust von Insel zu Insel hüpfen - zum Beispiel auf die Perleninsel Koh Mook.

Hier finden Sie unseren detaillierten Bericht über die Trang Islands und unser "island hopping" in der Andamanensee

Camping zwischen Meer & Fels

Das ist so richtig cool und genau das Richtige für Abenteurer. Es gibt nur eine einzige Zeltunterkunft namens "Laoliang Resort", und dieses befindet sich auf der nördlichen Insel. Hier bettet man sich unter Planen auf dem warmen Sand, umgeben von himmelhohen Felsen, die auch für "rock climber" perfekt geeignet sind. Die geräumigen Zelte sind mit Mattrazen, einem Ventilator und einer einfachen Lampe ausgestattet (Foto rechts). In einer Bambushütte befindet sich das "Badezimmer" mit einer Toilette und kalter Dusche.

Nochmals zur Erinnerung: hier ist Camping angesagt!

Die südliche Insel ist - ausser von den Schwalbennest-Kletteren - unbewohnt. Highlight ist hier ein bildschöner, langer schneeweißer und menschenleerer Strand. Nur wer explizit danach fragt, wird von Fischern in ihren bunten Longtailbooten hingefahren.

Bewachung rund um die Uhr

Wichtig zu wissen: die Inseln werden von (zum Teil bewaffneten) Wächtern beschützt! Nicht etwa, weil hier VIPs erwartet werden, oder gar Seeräuber ihr Unwesen treiben. Vielmehr geht es um die oben erwähnten Schwalbennester, die von schwindelfreien Felskletterern in den Insel-Höhlen"geerntet" werden. Bereits ein einziges "bird's nest" erzielt auf dem Markt einen extrem hohen Preis, deshalb sorgen die Wächter dafür, dass beim Einsammeln dieser wertvollen Naturware auch alles mit rechten Dingen zugeht.

Fazit: Falls Sie bislang dachten, dass die schönsten Thailand-Inseln längst durch Missmanagement und Entwicklung zum Massentourismus ruiniert wurden, dann liegen Sie falsch! Auf den felsigen Zwillingsinseln von Koh Lao Liang finden Sie noch totale Ruhe und pures Naturerlebnis. Dies ist ein Idyll im Meer, was man in dieser Art kaum mehr in Thailand findet. 

Hier öffnen wir unser Fotoalbum...

Bildergalerie: "Koh Lao Liang", Trang Islands


Und hier geht's geradewegs weiter zum Inselhüpfen...

>>> Trang Islands: Von Koh Mook nach Koh Sukorn

Von: Nathalie Gütermann & Mark Heine

Info

Anreise:
Tiger Line Travel bietet Ausflüge und Überfahrten zum Lao Liang Resort an - als Zwischenstopp von und nach Koh Lipe. Aber nur während der Saison von November bis April. Longtail-Boote fahren von Koh Libong oder Koh Sukorn

Unterkunft:
Es gibt nur das "Lao Liang Beach Resort", das Zelte vermietet und Verpflegung anbietet - 3 x am Tag im Buffet-Stil.


Von Mai bis Oktober ist das Resort geschlossen. Reservationen über Booking.com, Agoda.com oder andere Anbieter.


In Verbindung stehende Artikel:

Trang Islands:

Inselhüpfen in der Andamanensee

Kennen Sie die Robinson Crusoe-Inseln des Königreichs? Wenn nicht, dann wandeln Sie doch auf den Spuren von Markus Hornig, für den eine einfache Strandhütte in aller Abgeschiedenheit zum ultimativen…

mehr

Koh Mook Attraktion:

Die Smaragdgrotte "Emerald Cave"

Thailand hat viele versteckte Paradiese und Überraschungen zu bieten - doch diese Sehenswürdigkeit ist eine kleine Sensation der Natur. Allerdings muß man eine gute Portion Schneid und Abenteuerlust…

mehr

Bildergalerie Koh Mook:

Die Perleninsel von Trang

"Pearl Island" wird sie genannt - eine der beliebtesten Inseln im Süden Thailands. Klein und fein ist dieses Eiland, eingehüllt von perlweißen Stränden und wildromantischen Landschaften mit einer…

mehr

Trang Island "Koh Ngai":

Gezeiten-Wunder & Meeresgeschenke

Trang - ein Name mit Klang! Wer schon einmal in dieser Gegend Urlaub gemacht hat, bekommt glänzende Augen, denn diese kleine Inselwelt in der südthailändischen Andaman Sea ist ein Highlight des…

mehr
City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel