Die Hall of Opium im Golden Triangle Park
Locations Chiang Rai:

Die Hall of Opium im Golden Triangle Park

Kategorie:

Preisniveau:

Dienstag bis Sonntag, 8.30 bis 16 hr

Tel.: +66 (0) 5378 4444-6

Moo 1 Ban Sop Ruak, Tambon Wiang, Amphoe Chiang Saen, Chiang Rai 57150

Die Grenzregion zwischen Thailand, Laos und Birma hat einen schönen Namen mit schlechtem Ruf: Man nennt sie "Das Goldene Dreieck". Das Gebiet ist berüchtigt als Opium- und Heroinfabrik. Hier wird in großen Mengen Schlafmohn angebaut und zu Drogen weiterveranbeitet.

Neben Kriminellen hat eine andere Klientel das Goldene Dreieck für sich entdeckt: Touristen. Ein Besuchermagnet ist der Golden Triangle Park bei Chiang Rai.

- Der Park entstand als Entwicklungsprojekt von Prinzessin Srinagarindra, der Mutter von Thailands König Bhumipol. Sie engagierte sich dafür, die Bewohner des Goldenen Dreiecks vom Opiumanbau unabhängig zu machen.

- Der Park hat eine Fläche von 40 Hektar

- Zentrum des Golden Triangle Park in Thailand ist die Hall of Opium, wo die die drastischen Folgen des Drogenmissbrauchs einerseits und die Bedeutung von Schlafmohn als Kulturpflanze andererseits erklärt werden.

- Besucher können durch eine Art begehbares Opiumdelirium wandeln: In einem 140 Meter langer Tunnel wird mit Bilden, Tönen und Spezialeffekten ein Rauschzustand simuliert.

- Zusätzlich wird die Jahrtausende alte Geschichte des Opiumanbaus erklärt und die Opiumkriege und Drogenbekämpfung erläutert

Anmerkung der Redaktion: Vielen Dank an unsere Leser Reinhard und Brigitte Utz für den Hinweis und die Bilder aus der Hall of Opium! Das Gemälde zeigt eine Schlachtszene aus dem Opiumkrieg zwischen der britischen Krone und China (Foto: E. Duncan)

###location_city###

###item_condition_temp###°

###location_city###

###item_condition_temp###°

###location_city###

###item_condition_temp###°

###location_city###

###item_condition_temp###°

###location_city###

###item_condition_temp###°
: 1 € = 1.604 THB