Khao Laem Nationalpark:

Thailands spektakulärer Seenzauber

Thailands Wald- und Naturparks gehören zum Schönsten, was das Königreich - abgesehen von Trauminseln und Stränden - zu bieten hat. Wussten Sie zum Beispiel, dass es unweit von Bangkok eine Märchenlandschaft mit einer Seenplatte gibt? Schauen Sie mal in unsere Bildergalerie...

Heute befindet sich unser Thaizeit-Team wieder einmal in Zentralthailand, rund 4 Stunden von der thailändischen Hauptstadt entfernt. Wir haben bereits mehrfach über diese Region berichtet, weil es hier - in der Kanchanaburi-Provinz - unzählige Sehenswürdigkeiten gibt:

Von kulturellen Attraktionen wie die Brücke am Kwai, dem Hellfire Pass oder den 3 Pagoden an der Grenze zu Myanmar bis hin zu spektakulären Wasserfällen, einem originellen Zelt-Resort und Floss-Hotels, also Gästehäuser mitten auf dem Urwald-Fluss. 

Fast wie in Mecklenburg...

Diesmal widmen wir uns einer Landschaft, die kaum einem Thailand-Besucher bekannt sein dürfte... ausser erklärten Naturfreunden und Anglern. Das ist schade, denn auch das ist "Amazing Thailand"!

Tief atmen wir die frische reine Luft ein, während unser Blick über das seenreiche Gebiet schweift, das von einer Anhöhe im Khao Laem Nationalpark am besten zu überblicken ist. Natürlich ist es nicht wirklich mit der Mecklenburgischen Seenplatte im Nordosten Deutschlands zu vergleichen, aber sagen wir's mal wie die Thais: "Same, same, but different..."

Angler sind willkommen!

Ein paar pittoreske Äste ragen aus dem Wasser, friedlich dümpeln Fischerboote vor sich hin, und wer will, kann in kleinen Hütten auf Stelzen inmitten der prächtigen Seenplatte nächtigen.  

Auch einige Fischfarmen gibt es hier, wo passionierte Fischerei-Fans voll auf ihre Kosten kommen. Doch merke: die zum Teil riesigen Fische, die hier gefangen werden, müssen nach einem erfolgreichen Fang wieder in die Gewässer frei gelassen werden. 

Längste Holzbrücke Thailands

Eine für Einheimische wie für Touristen gleichermassen beliebte Sehenswürdigkeit liegt nördlich vom Khao Laem Nationalpark, und zwar in Sanghklaburi. Dort, rund 20 km südlich der burmesischen Grenze, befindet sich eine 850 Meter lange Holzbrücke, die seit dem Jahre 1987 über den Fluss bis zum Mon-Dorf Ban Wangka führt.

Dies ist die längste handgebaute Holzbrücke Thailands.  

Um einen Eindruck von all diesen wunderbaren "Aussichten" zu bekommen, öffnen wir für Sie unser Fotoalbum mit den schönsten Impressionen.

Klicken Sie sich durch... 

>>> Bilderbogen: Thailands spektakulärer Seenzauber

Von: Nathalie Gütermann (Text & Fotos)

Info

Thailands Seen-Gebiet befindet sich in der Kanchanaburi Provinz (Zentraalthailand). Die Autofahrt ab Bangkok dauert rund 4 Stunden. Der Khao Laem Nationalpark liegt zwischen dem Sai Yok Nationalpark und Sanghklaburi - von dort hat man einen herrlichen Blick über die einzigartige Naturlandschaft.

In Verbindung stehende Artikel:

Sai Yok Nationalpark:

Floßhotels & Wasserfall-Duschen

Wenn es auf dieser Welt noch so etwas wie ein Paradies geben sollte, dann wäre es wohl hier! Ein Platz, der an Idylle und Romantik nicht zu überbieten ist, und wo der Verzicht auf Luxus der wahre…

mehr

Thailands Nationalparks:

Natur zum Träumen

Thailands Städte sind faszinierend, und schön wie aus dem Bilderbuch sind die schneeweißen, von Palmen umsäumten Strände auf den umliegenden Inseln. Doch für Naturliebhaber gibt es im Königreich nur…

mehr

Bildergalerie Khao Sok Park:

Ein Meisterwerk der Natur

Lonely Planet bezeichnet den Urwald in Südthailand als "Masterpiece of the natural world" und listet ihn gar auf Platz 5 der zehn besten Parks und Reservate der Welt.

mehr

Sai Yok Nationalpark:

Zelt-Camp am Fluss

Wer in der Kanchanaburi Provinz Urlaub macht, für den ist dieses River-Resort inmitten der Natur nicht nur ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge, sondern auch ein höchst origineller Tipp zum…

mehr
City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel