Touristen-Information für Bangkok:

Berühmte Attraktionen geschlossen!

Damit Sie keine bösen Überraschungen erleben, wenn Sie demnächst einmal in Bangkok "auf Tour" gehen, sollten Sie diese Informationen lesen.

Bangkok, 30. Mai 2017

Vimanmek Teak-Palast

Einigen Bangkokians und Expats mag es schon bekannt sein, aber vielen Touristen definitiv noch nicht: der Wimanmek-Palast - besser bekannt als "Vimanmek Teak Mansion" oder "Vimanmek Palace" (und als solches in sämtlichen Reiseführern über Bangkok vermerkt) - ist "wegen Renovierungsarbeiten" auf unbestimmte Zeit geschlossen. Zuvor war ein Besuchsverbot nur bei bestimmten Anlässen der Fall, etwa bei royalen Zeremonien oder privaten Feiern der Königsfamilie.

Wohl dem, der das weltweit größte, aus goldenem Teakholz erbaute Herrenhaus noch besichtigen konnte, denn zur Zeit ist noch nicht klar, wie lange die Arbeiten durchgeführt werden - und ob der Palast überhaupt je wieder eröffnet wird. 

Kurz zum interessanten Hintergrund: Das vom europäischen Baustil beeinflusste Gebäude diente früher als königliche Residenz. Der "Phra Thi Nang Wiman Mek" (übersetzt: "himmlisches Wolkenschloss") war der erste ständige Wohnsitz der Königsfamilie im Dusit Park, umgeben von unzähligen Kanälen. Der Palast wurde ursprünglich im Jahre 1893 auf Veranlassung von König Chulalongkorn (Rama V.) auf der Insel Ko Sichang im Golf von Thailand erbaut, allerdings lies der Monarch das Gebäude im Jahre 1900 an seinen heutigen Ort versetzen. Jeder Flügel ist 60 Meter lang und 20 Meter hoch; insgesamt gibt es 81 Zimmer - 31 davon waren Ausstellungsräume (darunter das Schlafzimmer, Bade- und Esszimmer sowie der Thronsaal), die von der Öffentlichkeit noch bis vor Kurzem besichtigt werden konnten. 

Streichen Sie also diese Sehenswürdigkeit von Ihrer Liste der "Must see"-Attraktionen in Bangkok. Quellen: palaces.thai.net/index_vm.htm ;palaces.thai.net/vt/vtvm/

Ananta Samagom Throne Hall

Wer sich für Kunst und Kultur in Thailand interessiert, sollte sich beeilen und sich baldmöglichst zur Thronhalle im Dusit Palast begeben. Denn die Gerüchteküche brodelt, und sollte man dem Gemunkle glauben, so wird auch dieses Gebäude in Kürze ebenfalls aufwendig restauriert und auf unbestimmte Zeit geschlossen!

Einmal mehr war es der visionär denkende König Rama V., der - von seinen Reisen nach Europa inspiriert - die mit Marmor verkleidete Thronhalle im Jahre 1916 auf dem Dusit Gelände errichteten lies. Vorbild waren die Paläste in Italien im Renaissance- und Neoklassizistischen Stil. Der kreuzförmige, zum Teil vergoldete Innenraum mit seiner faszinierenden Kuppel in der Mitte wird von wundervollen Mosaiken geschmückt, die bedeutende Szenen der thailändischen Geschichte darstellen. Bemerkenswert ist jedoch vor allem die grandiose Ausstellung "Arts of the Kingdom".

Diese Kunst- und Kulturschau in der Ananta Samakhom Throne Hall - unter der Schirmherrschaft Ihrer Majestät der Königin - ist permanent und zeigt die hohe Begabung, Kreativität und Geschicklichkeit der thailändischen Künstler. Details dazu lesen Sie in unserem ausführlichen Thaizeit-Bericht: Thailand Kultur - Kunstschätze des Königreichs

Ananta Samagom Throne Hall // Öffnungszeiten: täglich von 10.00 bis 16:00 Uhr // Tickets für 150 Baht sind bis 15.30 Uhr erhältlich // Angemessene Kleidung ist Pflicht. Web: Artsofthekingdom.com 

Oktober 2017: Schliessung des "Grand Palace" 

Dies ist sicherlich die wichtigste Information für Thailand-Besucher. 

4 Tage lang, vom 25.Oktober bis 29.Oktober 2017, wird der grosse Palast in Bangkok wegen der Einäscherungszeremonie des verstorbenen Königs Bhumibol Adulyadej für Touristen gesperrt.

Offizieller Feiertag ist der 26. Oktober.

Dann sind auch alle Behörden, Banken und viele Institutionen geschlossen. Insbesondere um den Sanam Luang Platz, wo der Schrein für den geliebten "Vater der Nation" aufgebaut und die offizielle Bestattung stattfinden wird, muss mit erheblichen Behinderungen gerechnet werden.  Nach Informationen der Tourism Authority of Thailand (TAT) soll es für Reisende jedoch keine weiteren Einschränkungen geben. 

Besucher des Königreichs werden gebeten, sich während der Trauertage in der Öffentlichkeit angemessen zu kleiden und sich respektvoll zu verhalten. Abfällige oder kritische Bemerkungen gelten als Majestätsbeleidigung und können mit langjähriger Haft bestraft werden.

Lesen Sie auch diesen interessanten Bericht zum Thema: 

>>> Abschied von König Rama IX: Königs-Kremation steht fest

Von: Nathalie Gütermann

Info

Foto Credits:

Vimanmek Mansion: cc/Akarat Akwisarn

Ananta Throne Hall: Wikimedia/Martinp1

Grand Palace: cc/Greg Knapp

In Verbindung stehende Artikel:

Erinnerung an Bhumibol Adulyadej:

Stationen eines Königlebens (2)

In ersten Teil unserer Erinnerungen haben wir über die Jugendjahre des jungen Prinzen Bhumibol berichtet. Im 2. Teil widmen wir uns der zweiten Lebenshälfte von "King Rama IX".

mehr

Erinnerung an Bhumibol Adulyadej:

Stationen eines Königlebens (1)

Viele kannten ihn 70 Jahre lang nur als "King of Thailand", und damit als das am längsten amtierende Staatsoberhaupt der Welt. Doch es gab ein Leben vor der Krone, und die glamourösen Jahrzehnte mit…

mehr

Thailand Kultur:

Kunstschätze des Königreichs

Die Königliche Ausstellung "Arts of the Kingdom" in der Thronhalle zeigt die Meisterstücke des thailändischen Kunsthandwerks. Jetzt wird das Gebäude auf unbestimmte Zeit geschlossen.

mehr

Abschied von Rama IX.:

Königs-Kremation steht fest

Mitte April wurde der offizielle Termin für die Beisetzung des im Oktober 2016 verstorbenen thailändischen Königs Bhumibol Adulyadej bekannt gegeben. Nun stehen auch die wichtigsten Details für die…

mehr
City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel