Immobilien

Die eigenen vier Wände - entweder in Bangkok, um dort zu leben, oder irgendwo in Strandnähe zum Abschalten - sind der Traum vieler.

Leider ist aber der Erwerb von Grund und Boden in Thailand Ausländern grundsätzlich nicht gestattet. Die thailändische Regierung fürchtet, dass es zu einem „Ausverkauf“ begehrter Grundstücke im Königreich kommen könnte und hat deswegen den Erwerb von Grund und Boden streng reglementiert.

Tipp
Sollten Sie beabsichtigen sich eine Immobilie in Thailand zuzulegen, sprechen Sie unbedingt vorher mit einem versierten Anwalt über die Sache. Nur so schützen Sie Ihr Kapital und Eigentum. Glauben Sie keinen Objektentwicklern oder Maklern, die Ihnen irgendwelche abenteuerlichen Firmen Konstrukte verkaufen wollen. Halten Sie sich an die Vorschriften, sonst haben Sie nie Rechtssicherheit.

Die einfachste und eigentlich auch einzige Möglichkeit für Privatpersonen in Thailand eine Immobilie zu erwerben. ... [mehr lesen]
Neben Immobilien kann auch Land erworben werden. Dies geht jedoch nur mithilfe eines thailändischen Ehepartners. [mehr lesen]
Einen Strohmann zu engagieren um ein Grundstück in Thailand zu erwerben ist natürlich auch eine Möglichkeit. [mehr lesen]
Eine thailändische Gesellschaft kann selbstverständlich Land kaufen. Allerdings dürfen gemäß Bestimmungen im „Foreign Business Act“ ...  [mehr lesen]
Ein Grundstück in Thailand zu pachten ist relativ einfach und unkompliziert, wenn man jedoch beim Vertragsabschluss nicht genau liest, erlebt man nach 30 Jahren ein blaues Wunder. [mehr lesen]

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben