Thailand Sport:

Beim Weltmeister zuhause

Kimi Räikkönens Villa auf Phuket


Die Schlüssel hat er schon, aber noch ist Kimi Räikkönens neue thailändische Ferienvilla in der finalen Fertigstellungsphase. Macht nix, denn noch muss der Finne Rennen fahren.
Aber er freut sich schon auf den Winter: „Es wird toll sein, an so einem warmen Ort wohnen zu können und all die Möglichkeiten auszunutzen, die es dort gibt und dazu noch in so einer hübschen Umgebung!“ schwärmt er im Interview.
Mal eben zwischen dem Australien Grand Prix und dem Malaysia Rennen jettete Kimi nach Phuket und entschied sich dort für ein Strandhaus auf Phuket, am Rawai Strand, in der Chalong Bucht. Kostenpunkt ca. 1 Million Euro. Hauptwohnsitz wird nach wie vor die Schweiz bleiben. Deshalb hat sich der Formel 1 Weltmeister für ein Haus in einem bewachten Wohnpark entschieden.
„Ich bin wirklich hocherfreut“ sagte er in Malaysia „dass ich diese einzigartige Möglichkeit fand, eine abgesicherte private Residenz direkt am Strand auf Phuket zu besitzen.“ Und zu den Villen, Penthouses und Luxusappartments der Serenity-Terraces am Rawai Beach gehören natürlich auch alle Luxus-Zutaten wie Clubhouse, Swimming Pool, Restaurant, Spa, Fitness-Studio, Speedboot, Katamaran, Kayaks. „Ich freue mich wirklich sehr darauf, meine seltenen Ferien – fern der Rennstrecke – in dieser versteckten Beachfront-Community zu verbringen.“, sagt Kimi Räikkönen. Und die Thais freuts auch. Denn so ein prominenter Phuket-Zuwachs ist natürlich ein echter Zugewinn und tolle PR für die Immobilienbranche. (CG)
Thaizeit

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel