Trauerperiode in Thailand:

Vorsicht am internationalen Flughafen: derzeit kann es zu langen Schlangen kommen! Planen Sie genügend Zeit ein...

Wissenswertes für Urlauber

Im Nachgang an das Ableben von Seiner Majestät, König Bhumibol Adulyadej, gibt es einige Verhaltensregeln - auch für Besucher des Königreichs. Einige Events wurden abgesagt, aber Vieles bleibt auch so wie immer. Hier sind die neuesten Informationen, worauf man achten sollte.


20./21. Oktober 2016


Am 13. Oktober verstarb der geliebte Monarch von Thailand. Mittlerweile gibt es einige "Updates". Hier listen wir nochmals das Wichtigste: 
  • DRESSCODE:
    Thailänder tragen schwarz oder weiß, oder sie haben sich eine schwarze Schleife angeheftet, die man jetzt überall kaufen kann. Auch Sie als Tourist können das tun - das zeigt Ihre Anteilnahme. Tragen Sie gedeckte Farben - alles Grelle oder Farbige, und auch zu kurze Röcke oder Tank-Tops sind derzeit verpönt. Ausnahme ist der Strand. Badeanzüge sind in allen großen Beach-Resort am Pool und Strand erlaubt, doch auf Straßen und öffentlichen Plätzen - insbesondere jedoch in Tempeln oder im königlichen Palast - ist angemessene Kleidung strikt erwünscht. 

  • AIRPORT:
    Planen Sie genügend Zeit am Flughafen ein! 
    Wie Sie auf unseren aktuellen Bildern sehen können, sind die Schlangen an den Schaltern ellenlang. Planen Sie derzeit mindestens 2 - 3 Stunden vor Abflug ein, wenn Sie einen internationalen Flug haben. Bei den nationalen Terminals für Flüge innerhalb Thailands ist es nicht so dramatisch, es geht vor allem um Auslandsflüge.  

  • Alle Sehenswürdigkeiten in Bangkok sind geöffnet - außer Grand Palace und der Tempel des "Emerald Buddha". Meiden Sie die Gegend rund um den Palast, denn dort sind Menschenansammlungen und täglich kommt der Verkehr dort zum Erliegen. Viele Trauer-Zeremonien sind in den nächsten Wochen dort geplant, zum Beispiel...

Hymne & Gedenkstätte für den König


  • Am Samstag, 22. Oktober, wird das thailändische Volk um 13 Uhr im Park Sanam Luang die Nationalhymne zu Ehren des Königs singen. Sie sind als Ausländer ebenfalls herzlich dazu eingeladen! Hierzu tritt offiziell auch das Siam Philharmonischen Orchester mit über 100 Musikern und Sängern auf - unter der Leitung des berühmten Dirigenten Somtow Sucharitkul. Die Veranstaltung wird gefilmt und im TV übertragen. 

    Alle Straßen rund um den Sanam Luang-Platz und den Grand Place werden deshalb gesperrt.
    Bitte tragen Sie komplett schwarze Kleidung und schwarze Schuhe!


  • Im Park von Sanam Luang wird demnächst eine Gedenkstätte für den König errichtet. Prinzessin Maha Chakri Sirindhorn wurde vom Kronprinz beauftragt, die Arbeiten zu beaufsichtigen.  

  • Auch am internationalen Flughafen steht ein großes Bildnis des Monarchen. Hier kann man ihm auch als Ausländer Respekt zollen. (Siehe Foto rechts...) 

  • Ab 28. Oktober kann man sich, wenn man dies möchte, in ein Kondolenzbuch in der Thronhalle eintragen. 

Events, Unterhaltung, Alltag...


  • Einschränkungen betreff Alkoholausschank gibt es nicht. Es gelten auch die üblichen Regeln für den Verkauf: 11 Uhr bis 14 Uhr und 17 Uhr bis 24 Uhr. 

  • Alle Einkaufszentren sind geöffnet. Ebenso Lebensmittelläden wie Villa Market, Makro, Big C, Tesco Lotus und Gourmet Market. Inhaber von kleineren Shops entscheiden individuell. 

  • Alle Restaurants, Bars und Clubs sind geöffnet. Allerdings gibt es die nächsten 30 Tage kein "Entertainment", also eher leise Musik, kein Tanz (vor allem in Rotlichtvierteln!) und keine Parties.

  • Das Lichterfest "Li Peng" in Chiang Mai rund um Loy Krathong soll nun doch stattfinden.

    Allerdings ohne Feuerwerk, Tanzdarbietungen und Musik. Jeder kann jedoch sein "Krathong" auf den Gewässern schwimmen lassen. Ob Laternen in den Himmel steigen dürfen, darüber ist man sich bislang noch nicht einig. 


  • Es bleibt dabei: alle großen Events, Konzerte und öffentlichen Parties (z.B. Full Moon auf Koh Phangan) wurden für Oktober und zum Teil November abgesagt. Möglicherweise geht es erst nach 100 Tagen, also Mitte Januar 2017 wieder richtig los...

Grundsätzlich gilt: Es macht gar keinen Sinn, Ihren Urlaub abzusagen! Die Thailänder gehen Ihrem Alltag nach wie bisher und alles ist "same, same - just a bit different". Ihre Ferien sind in keinster Weise beeinträchtigt.
Zur Sicherheit sollten Sie dennoch vorher mit Ihrem Reise- bzw Tour-Veranstalter sprechen und sich auf den Webseiten und Facebook-Auftritten der Restaurants, Bars, Hotels sowie Attraktionen/Veranstaltungen, die Sie besuchen möchten, informieren!

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel