Geografie Thailand

Allgemeine Informationen Rund um Ihren Thailand Urlaub. Daten, Fakten, alles was Sie über Thailand wissen sollten.

Eine Expedition von Nord nach Süd

Thailand liegt in Südostasien und erstreckt sich vom Fuße des Himalajas Richtung Süden bis an die Küsten des Golf von Thailand und der Andamanischen See. Es grenzt an der Halbinsel Malaysia. Auf über 500.000 km² vermischt sich die Geschichte und Gegenwart Thailands mit einer atemberaubenden Flora und Fauna.

Vom Dach des Königreichs

Die Reise beginnt auf 2565 Metern höhe. Der Doi Inthanon im gleichnamigen Nationalpark ist der höchste Ort in Thailand auf dem Dach des Königreichs. Von dort aus führt eine kilometerlange Straße hinab ins Tal. Die Region um den Doi Inthanon ist reich an bewucherten Klippen und Abhängen. Die Gebirgsketten bieten einen endlosen Blick über das Areal. Im Vergleich zu den übrigen Regionen in Thailand ist Nordthailand als eher kühl zu bewerten. Die Höhe der Region trägt dazu bei, dass es im Winter sogar zu Frost kommen kann. Im Sommer hingegen ist das Bild der Landschaft eher trocken bzw. innerhalb der Regenzeit von stark überschwemmten Gebieten betroffen. Landwirtschaft ist so leider nur begrenzt möglich.

Die landwirtschaftlichen Mächte

Ganz anders der Nordosten Thailands. Die Region Isan, wie sie auch bezeichnet wird, ist landwirtschaftlich eine große Kraft in Thailand, jedoch auch gleichzeitig die Ärmste Region in Thailand. Dazu kommen sehr problematische klimatische Umstände. Häufige Dürreperioden in den Höhen und starke Überschwemmungen im Flachland, während der Regenzeit macht große Teile des Landes unbrauchbar.

Betrachtet man Zentralthailand von oben, hat man das Gefühl ein Spinnennetz vor sich zu haben. Der Chao Phraya der im Golf von Thailand mündet dominiert mit zahlreichen kleinen Nebenflüssen und Kanälen. Diese wurde errichtet, um die umliegenden Felder ausreichend mit Wasser zu versorgen. Generell dürfte man das Zentrum wohl als Wirtschaftsmacht bezeichnen. Es herrscht ein Überangebot an Landwirtschaft von Gütern unterschiedlichster Art.

Sonne, Strand und Meer

Gleich zwei Gewässer liegen am südlichen Zipfel. Entlang der Westküste findet sich der Indische Ozean wieder. An steilen Küsten entlang gelangt man irgendwann nach Phuket und Krabi. Ein Nationalpark reiht sich an den nächsten. Die Ostküste befindet sich am thailändischen Golf. Eine Reise von einer Küste zur nächsten ist in kaum mehr als einer Stunde realisierbar. Entlang der Strände und den Palmen befinden sich zahlreiche, teils unbelebte kleine Inseln. Am Ende von Thailand, so tief im Süden, wie es geht, wartet nun nur noch die Grenze von Malaysia auf den Thailand und Asieninteressierten Reisenden.

<<zur Übersicht>>

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel