Glücksspiel in Thailand:

Vorsicht ist geboten!

Thailand ist nicht nur berühmt für seine atemberaubenden Strände, uralten Tempel, großartiges Essen und eine einzigartige Insellandschaft, sondern auch für eine Glücksspielkultur, die ihresgleichen sucht.


Das, obwohl im Land des Lächelns fast jede Form von Glücksspiel verboten ist. Millionen thailändischer Spielfans bleibt auf legalem Weg lediglich die staatliche Lotterie sowie das Wetten auf Pferderennen, um ihre Spielbegeisterung auszuleben.
Glücksspieltempel, die das gesamte Spektrum, von Slot Games über Roulette bis hin zu bekannten Karten- oder Wettspielen, bieten, sind in Thailand dennoch an einigen Ecken zu finden. Durch die staatlichen Restriktionen blüht der Schwarzmarkt. Darüber hinaus erkennen immer mehr Thailänder die Vorteile des Onlineglücksspiels für sich.
Planen Sie eine Thailandreise, sollten Sie bedenken, dass sämtliche Casinospiele oder andere Sportwetten dort illegal sind und Einheimischen sowie Ausländern bei einer entsprechenden Gesetzesübertretung empfindliche Strafen drohen.

Damit Sie Repressalien direkt aus dem Weg gehen können, bieten wir Ihnen in diesem Beitrag wichtige Informationen rund um das Glücksspiel im Königreich des Lächelns und zeigen, welche legalen Möglichkeiten es gibt, während des Thailandtrips Roulette, Baccara und Co. zu spielen.

Die rechtliche Situation


Wie anfangs bereits angedeutet, gibt es in Thailand kein legales Casinoglückspiel. Casinos wurden bereits 1935 unter dem sogenannten Glücksspielakt 2478 verboten. Wer sich nicht mit der nationalen Lotterie und den Pferdewetten begnügen möchte und ein illegales Casino aufsucht, dem drohen Geld- und Gefängnisstrafen.
Das hält nur wenige Einwohner von der Nutzung solcher Angebote ab. Während Ihres Thailandurlaubs sollten Sie vor dem Betreten eines illegalen Casinos jedoch gründlich überlegen, ob Sie das Risiko eingehen möchten, Ihren Aufenthalt in einem Staatsgefängnis verlängern zu müssen.

Während des Thailandaufenthalts legal Casinospiele genießen


Verbringen Sie Ihren Urlaub in Thailand oder leben dort, können Sie, trotz des staatlichen Verbots, in den Genuss von legalen Casinospielen kommen. Grundsätzlich bieten sich zwei Möglichkeiten. Entweder Sie überqueren eine Grenze zu einem Nachbarland und Spielen dort oder Sie greifen auf ein Onlinecasino zurück. Letztere Variante entspricht zwar nicht gänzlich den Gesetzen, zieht jedoch gemeinhin keine Strafe nach sich, da Onlinecasinos nicht auf thailändischem Boden ansässig sind.

Spielen in Kambodscha und Laos


Viele der Grenzregionen zu Thailand verfügen über reichhaltige Casinoangebote. Machen Sie nahe der kambodschanischen oder laotischen Grenze Urlaub oder leben dort, ist ein schneller Grenzübertritt der sicherste Weg, den strengen thailändischen Gesetzen gerecht zu werden und trotzdem die gesamte Glücksspielvielfalt genießen zu können. Zwei der beliebtesten grenznahen Spielerparadiese wollen wir Ihnen nicht vorenthalten.
Befinden sie sich in der Region um Bangkok, ist die erste Anlaufstelle für erstklassige Glücksspielangebote Poipet, in der kambodschanischen Provinz Banteay Meanchey. Von der thailändischen Hauptstadt bis zum Grenzübergang in Aranyaprathet sind es zwar ca. 2,5 bis 3 Stunden Fahrt, es lohnt sich jedoch, diese auf sich zu nehmen. Poipet ist unter Thailändern wohl die beliebteste Glücksspieloase. Die Stadt bietet einen waschechten Casino Strip mit allem, was das Spielerherz begehrt. Eines der renommiertesten Casinos am Platz ist das Crown, das es bereits seit 1999 gibt.
Die beste Option für spielwillige Thailänder und Thailandtouristen in Laos ist das Savan Vegas Casino. Spieler fühlen sich hier nicht selten ins echte Las Vegas versetzt. Es gibt VIP-Bereiche, ein erstklassiges Hotel, zahlreiche Slots und Table Games sowie Sportwettangebote.
Das Savan Vegas befindet sich in der laotischen Provinz Savannakhet. Die thailändische Grenze, die es zu überqueren gilt, liegt in der Provinz Mukdahan. Um dort spielen zu können, müssen Touristen zwar häufig eine nicht unerhebliche inländische Reise in Kauf nehmen, dafür erhalten sie jedoch auch ein echtes Las Vegas Feeling. Bequem erreichbar per Flugzeug ist dieses Glücksspielmekka von Bangkok aus. Ein Flug vom Don Muang Airport bis Nakhon Phanom ist günstig. Dort angekommen, sind es dann noch einmal ca. 90 – 110 Minuten Fahrt.

Spielen im Onlinecasino


Um im eigenen Land, trotz Verbots, in den Genuss von Casinospielen zu kommen, greifen immer mehr Thailänder auf Onlineangebote zurück. Diese Möglichkeit steht selbstverständlich auch Urlaubern offen. Die Tatsache, dass mittlerweile fast jeder über ein internetfähiges Mobilgerät verfügt und dies durchaus mit auf Reisen nimmt, begünstigt den Zugriff auf Onlineglücksspiele enorm.
Die thailändische Regierung stellt, gemäß der Gesetzeslage, selbst keine Lizenzen für Onlinecasinos aus, allerdings gibt es zahlreiche ausländische Plattformen, die auch im Land des Lächelns erreichbar sind. Diese bieten thailändischen Spielfans die Möglichkeit mit US-Dollar zu zocken.

Leben Sie als Deutscher dauerhaft in Thailand, und möchten nicht auf deutsche Onlinecasinos verzichten, haben Sie ebenfalls die Möglichkeit, auf solche zuzugreifen. Viele deutsche Anbieter verweigern zwar den Zugang aus Ländern, in denen Glückspiel illegal ist, die Beschränkung kann jedoch mittels eines VPN (Virtual Private Network) schnell umgangen werden. VPN-Software können Sie sowohl für mobile Medien als auch Desktopanwendungen leicht aus dem Web laden.
Solche Programme ermöglichen es, Websites einen selbst gewählten Zugriffsstandort zu vermitteln. Befinden Sie sich also in Thailand, kann einem deutschen Casino vorgegaukelt werden, dass Sie von einem deutschen Server darauf zugreifen.

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

5 von 5 Sternen

Deine Meinung ist uns wichtig! 1 Bewertungen hat dieser Beitrag bereits erhalten. Bewertung abgeben



Weitere interessante Artikel