Thailand-Tour-Rückblick:

Hommage an David Bowie!

Er gehörte zu den Ikonen der Popgeschichte! Nun hat David Bowie "den Heimgang angetreten". In Erinnerung an den exzentrischen Ausnahmemusiker präsentieren wir Ausschnitte eines Videos, das er anlässlich seiner "Serious Moonlight Thailand-Tour 1983" produzierte. Mystische Bilder mit Bedeutung!

12. Januar 2016

Er starb drei Tage nach seinem 69. Geburtstag - jenem Tag, an dem auch sein neues - und letztes - Album "Blackstar" auf den Markt kam. Nach langen Jahren der musikalischen Abstinenz hatte sich die Musiklegende bei seinen Fans zurück gemeldet. Doch leider war die Freude nur sehr kurz! Sie gipfelte nach der weltweiten Nachricht seines Krebstodes am gestrigen Montag, den 11. Januar 2016, in Bestürzung und Trauer. 

"RIP" hieß es auf allen sozialen Netzwerken! "Rest in Peace", David - "Ruhe in Frieden". 

"David Bowie verkörperte die vielen Facetten des Lebens wie kaum ein anderer", meldete die Tagesschau. "Er passte in keine Schublade, aber dennoch wussten viele, woran sie bei ihm sind. Im Laufe seiner Karriere hatte er sich immer wieder komplett neu erfunden - zugleich wirkte er unnahbar und geheimnisvoll"...

Mystisch und mit Bedeutung... das ist auch die Essenz seines Videos, das Bowie für seine Thailand-Tour im Jahre 1983 produzierte. Zu sehen ist es auf YouTube (siehe Infobox). Wer keine Zeit hat, den knapp 10-Minuten-Film anzuschauen, klickt sich jetzt durch unsere Bildergalerie...

Rotlicht & Dramen des Alltags

Unter dem Motto "Serious Moonlight" begibt sich der Brite in die Slums und  in die Go-Go-Bars von Bangkok. Nicht etwa zum Vergnügen, vielmehr um musikalisch auf die oftmals traurigen Hintergründe der jungen Mädchen und die Misstände in den Etablissements hinzuweisen.   

Seine Odyssee durch die vom Mond beschienene Nacht endet bei einem Wahrsager, der ihm Wasser ins Gesicht spuckt. Makabere Szenen - so wie Bowies Shows, doch diese waren stets seine Botschaften, um die Öffentlichkeit aufzurütteln und auf die Dramen des Alltags aufmerksam zu machen. Untermalt wird das Video mit seinem Song "Ricochet". Dort heisst es (übersetzt): 

"Dreht die Heiligenbilder zur Wand!... 
Und schaut Euch um auf dem Weg der Blumen und des Geldes.
Dies sind die Gefängnisse, das sind die Verbrechen!

Früh, bevor die Sonne aufgeht, kämpfen sie sich zu den Toren zu ihren geheimen Plätzen.."

Die "geheimen Plätze"... hier zu sehen...

Info

Das YouTube-Video in voller Länge:
youtube.com/watch?v=NmIDE_feJUs&feature=youtu.be

Im Laufe seiner Karriere verkaufte Bowie mehr als 140 Millionen Tonträger.

Sein erster Welthit war "Space Oddity", der 1969 erschien. Als Bühnenfigur Ziggy Stardust schaffte der Brite Anfang der 1970er-Jahre den Durchbruch. Später erreichten Alben wie "Aladdin Sane" und "Diamond Dogs" Kultstatus.  In den 1970er-Jahren lebte er zeitweise auch in West-Berlin - eine Stadt, zu der er eine besondere Beziehung aufbaute. "Berlin war wie eine Heimat. Das war ein guter Ort für mich, an dem zu der Zeit so vieles vor sich ging", sagte er einst.

Der Sänger war zuletzt in zweiter Ehe mit dem Model Iman Abdulmajid verheiratet. Bowie hinterlässt einen Sohn und eine Tochter.

In Verbindung stehende Artikel:

Bildergalerie:

Beauty Bangkok

THAIZEIT liebt KRUNG THEP - das Königreich der goldenen Tempel, prächtigen Paläste, schwimmenden Märkte, dampfenden Garküchen und ultramodernen Skyscrapers. Hier sind unsere schönsten Impressionen!

mehr

Pattaya Spezial - Teil 1:

Die Stadt, die im Verborgenen blüht

Sie ist keine Schönheit und hat einen zweifelhaften Sex-Appeal. Sie wird geliebt oder verachtet. Doch wer die berühmt-berüchtigte Stadt am Meer noch nie besucht hat, sollte nicht vorschnell urteilen.…

mehr
City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel