Tempelanlage Wat Prayoon:

UNESCO verleiht "Excellence-Preis"

Der "weiße Tempel von Bangkok" erhielt Mitte April 2014 eine der wichtigsten kulturellen Auszeichnungen für die bemerkenswerte Wiederherstellung seiner Pagode. Der "Phra Borommathat Maha Chedi" ist der größte seiner Art.


Es ist ein Meisterwerk. Sechs Jahre dauerte die Restauration des Tempelturms im Wat Prayun Wongsawat Worawihan, besser bekannt als Wat Prayoon (Wat Prayon). Seither erstrahlt der fast 200 Jahre alte Chedi in frischem Glanz. Die Arbeit, die auch die Wiederherstellung der angrenzenden Halle umfaßt, wurde für 38 Millionen Baht durchgeführt, unterstützt vom Fine Arts Department.
Nun hat die UNESCO die beispielhafte Zusammenarbeit zwischen Spezialisten für Denkmalschutz, Mönchen und Einheimischen gewürdigt, und einen der wichtigsten Preise für die Erhaltung des kulturellen Erbes verliehen: den "Heritage Award of Excellence".

Bangkoks "White Temple" 

Es ist das erste Mal, dass diese höchste Auszeichnung an Thailand vergeben wurde. Tatsächlich ist die Schönheit und das strahlende Weiß der frisch renovierten Gemäuer und der Wandelgänge rund um den großen Chedi einzigartig auf der Welt. Mehr dazu lesen Sie hier. Die feierliche Würdigungs-Zeremonie der UNESCO in Bangkok fand am 23. April 2014 auf dem Tempelgelände statt. Anwesend waren neben zahlreichen Prominenten auch der Oberster Patriarch des Landes - der Ehrwürdige Phra Maha Somdet Ratchamangalacharn -, sowie hochrangige Beamte aus den Büros der schönen Künste und des Nationalen Buddhismus. 

Einzigartig: Begehung des "Great Chedi"

Beendet wurde die UNESCO-Preisverleihnung mit einem Rundgang durch die Pagode. Auch Sie können den Tempelturm in seinem Innern durchwandern! Über einen Säulengang gelangt man zum glockenförmigen Turm und zu einer Aussichtsplattform, die von 18 kleineren Kuppeln geziert wird. Im Jahr 2011 hatte das Sanierungsprojekt bereits eine Auszeichnung von der Vereinigung der Architekten Siamese unter königlicher Schirmherrschaft erhalten. 

Nathalie Gütermann; Fotos: Wat Prayoon/Wikigogo


Die UNESCO-Preise sind Auszeichnungen, die in der Regel jährlich oder zweijährlich von der Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO) in verschiedenen Themengebieten verliehen werden. Der "Heritage Award of Excellence" gilt als die höchste Auszeichnung für den Erhalt des kulturellen Erbes.
Tempel Wat Prayoon (Wat Prayun). Auch bekannt als "Schildkröten-Tempel".
Anreise
: Der Wat Prayoon liegt in Bangkok Thonburi, in der Nähe von Chinatown und dem Chao Phraya River. Im Tempel befindet sich ein Museum mit alten Artefakten, Amuletten und Buddhastatuen. Neben dem Teich befindet sich ein sehenswerter skuriler Steinpark mit Schreinen, Geisterhäusern und Tropfkerzen.
Öffnungszeiten: 10:00 bis 16 Uhr.

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel