1600 Pandas "on Tour":

Sensation auch in Thailand!

Anlässlich des 50. Geburtstages des WWF im Jahre 2013 waren 1600 Panda-Skulpturen auf Deutschlandtour. Nach dem großen Erfolg folgte eine Welt-Tournee. Jetzt sind die "Pandas" auch in Thailand angekommen. Eine Bildergalerie zum staunen und zum schmunzeln.. - mit ernstem Hintergrund.

Bangkok, 30. März 2016

Warum genau 1600 an der Zahl? Nur noch so viele der süßen Großen Pandas leben noch in Freiheit. Mit ihrer "Panda World Tour" will das Unternehmen auf die Zerstörung des Lebensraums vieler Arten aufmerksam machen. "Retten Sie den Lebensraum seltener Tierarten!" heißt der WWF-Leitgedanke. 

Der World Wide Fund For Nature (WWF) ist eine der größten und erfahrensten Naturschutzorganisationen der Welt und in mehr als 100 Ländern aktiv. Weltweit unterstützen ihn fünf Millionen Förderer. "Natur- und Tierschutz geht uns alle an. Die Bewahrung intakter Lebensräume und die Erhaltung wildlebender Tier- und Pflanzenarten sind eine unabdingbare Notwendigkeit für das Überleben der Menschheit".

Um die Weltbevölkerung auf die Problematik der vom Aussterben bedrohten Pandas aufmerksam zu machen, hatte der französischen Künstler Paulo Grangeon eine geniale Idee. Im Jahre 2008 erstellte er das Kunstwerk "1600 Pandas" für den WWF. Nach der Deutschland-Tournee posierten die zierlichen Tierchen aus Pappmaché in Europa...

... unter anderem in Paris. Danach ging's nach Asien und nun endet die "Flash-Mob-Show" in Thailand. Wie spektakulär diese "open air"-Ausstellung ist, sehen Sie in unserer Bildergalerie... mit Stationen in Ayutthaya und in Bangkok. Foto- und filmreife Position bezogen haben die schwarz-weißen, lebensecht wirkenden "Tiere" in der Hauptstadt unter anderem am Central World, am Hauptbahnhof, an der "Giant Swing", vor dem Phra Sumen Fort und an der BTS-Station Chong Non Si. Aber sehen Sie selbst!

Hier geht's zur spektakulären Fotoserie: 1600 Pandas - Thailand Tour

Die gigantische "Roadshow" endet nun mit einer 2-wöchigen Rast in der "Central Embassy" Mall in Bangkok. Wer will, kann "Pate" werden und einen (oder mehrere) Papier-Pandas erstehen. Somit unterstützen Sie die Aktion des WWF. (NG)

Ausstellungszeitraum: Bis 10. April 2016 @ Central Embassy Thailand 

Info

Weitere Infos: 

facebook.com/1600pandasplusth

facebook.com/1600PandasMY

WWF: panda.org und wwf.de

In Verbindung stehende Artikel:

Unverantwortlich & unethisch:

Stop dem "Elefanten-Tourismus"!

Es ist nicht nur eine Quälerei für die Dickhäuter, sondern kann auch lebensgefährlich sein: der "Elephant Ride" oder Shows, die immer noch als "Attraktion des Landes" angeboten werden. Thaizeit…

mehr

Tierschutz Thailand:

Finger weg von Souvenirfotos mit Tieren!

Für manche mag es ein nettes Andenken an den Traumurlaub in Thailand sein, das Foto mit dem kleinen Äffchen oder anderen niedlichen, exotischen Wesen. Jetzt wehren sich Tierschutzorganisationen, und…

mehr

Tiger Temple, Kanchanaburi:

"Aus" für die Tiger-Attraktion

Es ist endlich entschieden. Der umstrittene "Tigertempel" in Kanchanaburi muss bis Ende April seine 147 Tiger an die Behörde für Nationalparks übergeben.

mehr

ZOLL, BOTSCHAFT & TAT warnen:

Kaufen Sie kein Elfenbein!

Die thailändische Tourismusbehörde, in Kooperation mit den Zollbehörden und den ausländischen Botschaften, bittet Touristen nachdrücklich, sich beim Kauf von Souvenirs an die Artenschutz-Bestimmungen…

mehr
City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel