Hochwasser in Thailand:

Update vom 18. Oktober

Unzufriedenheit über Informationspolitik - Militärflugzeuge von Don Muang abgezogen - trockene Parkplätze

+++ Die Lage in Bangkok +++

Während die Innenstadt von Bangkok noch trocken bleibt, befürchtet das Irrigation Department, dass die nordöstlichen Bezirke Minburi, Nongchok und Ladkrabang in den nächsten zwei Tagen überflutet werden könnten.

+++ Bevölkerung fühlt sich von Flutzentrum schlecht informiert +++

Bei einer Umfrage unter mehr als 400 Thailändern haben laut Bangkok Post 89 Prozent der Befragten angegeben, sie seien von den Informationen des Flood Relief Operations Centre verwirrt. 86 Prozent sagten, ihnen sei nicht klar, welche Gebiete überflutet sind. 

+++ Militär zieht Flieger vom Don-Muang-Flughafen ab +++

Die thailändische Luftwaffe hat nach Berichten der Tageszeitung The Nation 30 Flugzeuge vom Flughafen Don Muang auf andere Stationen verlegt. Auch Munition und Geschütze sollen geräumt worden sein.

+++ Parken im Plastiksack +++

Derzeit gefragt in thailändischen Handwerkermärkten: Der Autosack.

Unverändert gelten folgende Meldungen aus den vergangenen Tagen:

++ Reaktionen der Reiseveranstalter +++

Tui hat bis zum 20. Oktober alle Rundreisen abgesagt, die durch Mittelthailand führen. Tagesausflüge in die alte Königsstadt Ayutthaya fielen bis zum Ende des Monats aus.

Auch Thomas Cook bietet vorerst keine Tagesausflüge nach Ayutthaya an.

Dertour und Meier's Weltreisen steuern auf Rundreisen, bei denen in Ayutthaya Halt gemacht werden sollte, andere Ziele an.  

+++ Flughäfen +++

Auf Thailands Flughäfen läuft der Betrieb normal.

+++ Die Situation im Norden +++

Laut Angaben der Thailändischen Tourismusbehörde (TAT) sind die Regionen Chiang Mai, Chiang Rai und Sukhotai nicht mehr von Überschwemmungen betroffen.

Wettervorhersagen der Thailändischen Meteorologie-Behörde finden Sie unter diesem Link 

+++ Zugverbindungen in den Norden +++

Die Züge aus Bangkok nach Norden fahren laut der Tourismusbehörde nicht weiter als nach Lopburi. Informationen unter Telefon + 66 1690.

+++ Südthailand +++

Der Süden Thailands ist von den Überschwemmungen nicht betroffen. Laut TAT können folgende Regionen problemlos besucht werden:

- Koh Samui

- Koh Phanghan

- Koh Tao

- Phuket

- Krabi

- Ranong

- Chumphon

- Nakhon Si Thammarat

- Songkhla

- Narathiwat

- Satun

- Pattani

- Surat Thani

- Phang Nga

- Trang

- Phatthalung

- Yala

+++ Twitter +++

Auf Twitter gibt es unter dem Hashtag #thaiflood und #thaifloodeng ständig aktulle Informationen.

Von: thaizeit Fotos: Teerasan Dunrayasasipinyo

Info

Wichtige Telefonnummern

Thailändische Tourismusbehörde (TAT) in Deutschland: 069 138139

TAT Nordthailand: +66 53 248604

TAT Zentralthailand: +66 34 51 1200

TAT Südthailand: +66 77 28 1828

Auskunft über den Bahnverkehr: +66 1690

Auskunft über den Busverkehr: +66 1490

Auskunft über die Highways: +66 1586

City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel