Kleiner Thailand Knigge:

Schuhe ausziehen!

In Thailand gilt, was auch in China, Kambodscha, Japan oder weiten Teilen Afrikas ganz alltäglich ist: Im Haus werden keine Schuhe getragen.

Meister Proper, Ariel und der Weiße Riese - Deutschland ist weltbekannt für seine Reinlichkeit. Und doch - oder gerade deshalb - kommt es immer wieder zu Missverständnissen sowohl bei deutschen wie asiatischen Reisenden, wenn es um das Tragen von Schuhen geht.

Grundsätzlich gilt:
Schuhe ausziehen!

Das hat ganz klar hygienische Gründe, schließlich will niemand den Straßendreck in seinem Schlafzimmer haben. Man sollte meinen, das sei in einem reinlichen Haushalt wie dem deutschen nicht anders, doch scheint die Armada von potenten Reinigungsmitteln diese Reinlichkeitsmaßnahme überflüssig zu machen.

Zugegeben, anders als in Thailand wird in Deutschland nicht auf dem Boden gegessen. Doch geht es auch um Respekt: Wer seine Schuhe auszieht, drückt damit seinen Respekt gegenüber dem Hausbewohner aus - oder umgekehrt ausgedrückt, tritt ihn mit Stiefeln, wenn er es nicht tut.

Auch wichtig zu wissen: niemals seine Schuhe oder Füße in Richtung Himmel strecken! Das ist unverzeihlich.

Barfuss in den Tempel!

Insbesondere im Hause Buddhas, also im Tempel, ist es zwingend notwendig, barfuss (oder in Socken) einzutreten. Meist streift man hierzu seine "Fußkleider" vor dem Tempeleingang ab und lässt sie dort stehen (siehe Foto: Eingang des Wat Prathat Doi Suthep von Peter Hardy).

In größeren Tempelanlagen mit vielen ausländischen Besuchern wurden dafür Systeme entwickelt mit Nummernkärtchen und Schuhregalen, damit jeder nach dem Tempelbesuch seine Treter wieder findet.

Mehr zum Thema "Füsse & Kleiderordnung" in Thailand.

Weitere Verhaltensregeln

Und wie sieht es eigentlich mit der Begrüßung und Anrede aus? Oder mit Berührungen? Wissen Sie da genau Bescheid? Falls nicht... alle wichtigen Informationen zu den "Do's & Don'ts im Thailand Urlaub" finden Sie auch in unserem ausführlichen

THAIZEIT RATGEBER 

Von: A.Heitkamp/NG

In Verbindung stehende Artikel:

Strand-Knigge:

Benimmtipps für Badeurlauber

An deutschen Stränden ist so gut wie alles erlaubt: sogar „oben ohne“ oder mitunter FKK. Wer allerdings in andere Länder reist, sollte sich lieber über die Sitten und Gebräuche informieren. Hier…

mehr

"Wat" Tust Du:

10 goldene Tempel-Gebote

Es gibt zahlreiche religiöse Feiertage und heilige Orte in Thailand. Wer buddhistische Tempel besuchen möchte, die sogenannten "Wats", der sollte die einheimischen Sitten respektieren und sich an die…

mehr
City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel