3 Länder, eine Welt - Faszination Indochina

Die südostasiatischen Staaten Vietnam, Kambodscha und Laos entstammen der früheren französischen Kolonie Indochina. Ein Urlaub in den drei Ländern kann kulturelle Horizonte erweiterten und Erinnerungen schaffen. Welche Orte Sie gesehen haben müssen, zeigen wir Ihnen. 

 Länder, eine Welt - Faszination Indochina
Länder, eine Welt - Faszination Indochina © Photo by Martijn Vonk on Unsplash

Einzigartige kulturelle Vielfalt 

Die Kulturlandschaft Indochinas ist durch die Staaten Indien und China stark geprägt. Wer 

Urlaub in Vietnam, Kambodscha oder Laos macht, lernt viel über die geschichtlichen Hintergründe der Länder. Die kulturelle Vielfalt zeigt sich durch Präsenz buddhistischer Traditionen, Tempel, Vietnams Historie sowie Naturgewalten wie Wasserfälle und Buchten. Kulturelle Unterschiede zeigen sich jedoch nicht erst an den Sehenswürdigkeiten, sondern direkt am Flughafen. Bereits die Ansprache in Ländern wie Thailand oder Vietnam unterscheidet sich von unseren Begrüßungsformeln. Es ist daher empfehlenswert, vor dem anstehenden Urlaub, eine Länder Knigge zu studieren, um die Sitten der Länder zu gewähren und den Menschen Respekt zu zollen.  

Vietnam, Kambodscha oder Laos - Die Highlights 

In jedem Highlight steckt auch ein Stück Kultur. Sei es durch den Blick auf geschichtliche Bauten wie Tempel oder Naturgewalten, die einen Blick auf die Entstehung der Erde werfen. Die 11 bekanntesten Sehenswürdigkeiten stellen wir Ihnen nun vor.  

Vientiane 

Ein Urlaub in Laos sollte immer mit einem Städtetrip nach Vientiane begonnen werden. Der Name der Hauptstadt Laos ist noch auf die französische Kolonialzeit zurückzuführen. Die Einwohner von Laos tauften ihre Hauptstadt Vieng Chan. Das Siegetor, französische Kolonialbauten sowie der Nachtmarkt im Stadtzentrum der Stadt sind Highlights des Städtetrips.  

Vang Vieng 

Die Kleinstadt Vang Vieng liegt nur unweit entfernt von der Hauptstadt Vientiane. Bekannt wurde die Stadt vor allem als Anlaufstelle für Backpacker. Kulturell sind aber vor allem die umliegenden Höhlenlandschaften einen Besuch wert. Sie können unter anderem mit Fahrrädern oder Wassersportgeräten besichtigt werden.  

Luang Prabang 

Die Stadt Luang Prabang liegt im Norden Laos und war einst die Hauptstadt des gleichnamigen Königreichs. Die Tempelanlagen Vat Sop, Vat Chom Kong und Vat Visounarath zeigen die Historie des Ortes in eindrucksvoller Form. Auch der Königspalast – das Nationalmuseum von Luang Prabang gewährt einen guten Einblick in die Geschichte der Stadt.  

Kuang Si Wasserfälle 

Unweit von Luang Prabang entfernt, befindet sich der Kuang Si Wasserfall inmitten des Kuang Si Parkes. Wassermengen stürzen sich hier bis zu 60 Meter in die Tiefe, jedoch nicht mit einem Aufprall, sondern ganz friedlich. Der Wasserfall endet in kleinen Poolbecken, die friedlich wirken und tolle Fotomotive darstellen.  

Hanoi 

Ihre Reise durch Indochina wird Sie weiter nach Vietnam in die Hauptstadt Hanoi führen. In Hanoi können Sie den Literaturtempel besichtigen, der 2010 als UNESCO Weltdokumentenerbe ernannt wurde. Auch das Revolutionsmuseum lässt gut erahnen, was sich einst in dieser Stadt abspielte.  

Halong Bucht 

Die Halong Bucht im Norden Vietnams sollte auf jeder Bucketlist eines Vietnam Urlaubs stehen. Die Felsformationen sind weltberühmt und ein Bootsausflug zu der Fledermausgrotte sehr empfehlenswert. Sie wurde bereits zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt.  

Hue 

Die Großstadt Hue befindet sich im Zentrum Vietnams. Aktivurlauber können den Nationalpark Bach-Ma besuchen. Doch auch das Stadt- und Nachtleben kann in Hue erkundet werden. Die Stadt gilt als pulsierend und nachtaktiv.  

Hoi An 

Das Venedig von Vietnam ist Hoi An. Kanäle, welche die Stadt durchlaufen, prägen das Stadtbild. Zum Abend hin, können hier besonders romantische Stunden stattfinden, da das Stattbild bereits an romantische Filme erinnert.  

Saigon (Ho-Chi-Minh) 

Saigon ist das Wirtschaftszentrum von Vietnam. Hier reihen sich Hochhäuser an traditionelle Bauten und führen zu einem Stilbruch der besonderen Art. Ein architektonisches Highlight ist zudem das Postamt in der Stadt. Als Flaniermeile gilt die Straße Dong Khoi.  

Siem Reap 

Siem Reap bringt uns nach Kambodscha. Die Hauptstadt ist für ihre Tempelanlage Angkor Wat weltberühmt. Kulturell können Urlauber auch im Schattenmuseum neue Eindrücke erhalten oder die schwimmenden Dörfer besuchen, die geografisch ein absolutes Highlight sind.  

Phnom Penh 

Als geschäftige Hauptstadt von Kambodscha gilt Phnom Penh. Die Uferpromenade, das Stadtmuseum sowie der Zentralmarkt gelten als Anlaufstellen Nummer eins.  

Eine Reise nach Indochina eröffnet neue Perspektiven und garantiert unvergessliche Momente, denn kein Ort gleicht dem anderen und doch ist die Geschichte an jedem Ort spürbar.

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel