Bangkok:

Ramayana-Tänzerin auf Bali (Foto: Flickr Commons/ Estaquio Santimano)

Internationales Festival zu Ehren von König Bhumipol

Anlässlich des 84. Geburtstages von Thailands König Bhumipol wird vom 5. bis 9. Dezember 2011 das Internationale Ramayana Festival in Bangkok mit Tanzaufführung in prächtigen Kostümen veranstaltet. Der Eintritt ist frei.


Das Ramayana ist ein indisches Epos, dessen thailändische Version heißt Ramakirti und erzählt eine Geschichte von einem guten König und dessen Kampf gegen Dämonen. Der Bekanntheitsgrad des Epos in Südostasien ist mit der Nibelungen-Sage in Deutschland zu vergleichen.
Bei dem Festival wird das Ramayana als Tanztheater von Tänzern aus sieben verschiedenen Ländern auf die Bühne gebracht: Beteiligt sind Kambodscha, Laos, Indien, Singapur, Birma, die Philippinen, Indonesien und Thailand.
Sämtliche Aufführungen finden im Nationaltheater in Bangkok statt und kosten keinen Eintritt.
Das Programm:
  • am 5. Dezember, dem Geburtstag des Königs, findet um 16 Uhr die Eröffnungszeremonie statt. Alle teilnehmenden Nationen führen eine Ouvertüre auf und präsentieren anschließend ein eigens für den König komponierte und choreographierte Darbietung

  • am 6. Dezember führen ab 17 Uhr Indien, Birma, die Philippinen du Thailand individuelle Versionen des Ramayana auf

  • am 7. Dezember ab 17 Uhr führen Singapur, Indonesien, Laos und Kambodscha ihre Versionen auf

  • am 9. Dezember um 20 Uhr führen alle Länder das Epos gemeinsam in neun Episoden auf

Wer die Aufführungen besuchen möchte, wird gebeten sich vorher unter Tel. +66 (0) 2 224 1342 anzumelden.
Eine detaillierte Programmübersicht auf Englisch finden Sie unter diesem Link

Hier finden Sie das Nationaltheater in Bangkok >>
thaizeit

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel