Deutsche Kung-Fu-Lehrer:

Ein neuer Raum für WT in Hua Hin

Der deutsche Kung-Fu-Lehrer Klaus Lippert eröffnet sein neues Trainingscamp


Orange gekleidete Mönche, ein offenes Bambus-Dojo, chinesische Schriftzeichen und ein Deutscher in schwarzer Kung-Fu-Kleidung – diese Szenerie bot sich Anfang November in Hua Hin, nur einen Steinwurf vom Strand entfernt.
Sogar ein deutsches Fernsehteam war anwesend, als Klaus Lippert seine neue Trainingshalle segnen ließ und feierlich in Betrieb nahm. Lippert, seit zwei Jahren in Thailand, unterrichtet den Kung-Fu-Stil WingTsun (WT) und ist Träger des zweiten Technikergrades.
Mit dem neuen Dojo verbessern sich die Trainingsmöglichkeiten nicht nur für WT, sondern ebenso für das persönliche Fitnesstraining, das Lippert anbietet. Und natürlich ist es ein einmaliges Erlebnis, in dieser besonderen Umgebung zu trainieren.
Neben seinen Schülern in Hua Hin unterrichtet der Berliner Kampfkünstler auch eine Gruppe im Sorachai Building in Bangkok.
Thaizeit


Interessierte können sich unter +66 (0)8 6803 9085 melden oder auf der Website www.wt-thailand.com recherchieren.

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel