Flughafen Bangkok:

Vom 11. Juni bis 10. August 2012 muss wegen Sanierung einer Landebahn am thailändischen Flughafen Suvarnabhumi mit erheblichen Verspätungen gerechnet werden. (Photo: Nathlaie Gütermann)

Verzögerungen durch Pisten-Sperrung

Vom 11. Juni bis 10. August 2012 wird eine der beiden Landebahnen am thailändischen Flughafen Suvarnabhumi wegen Sanierungsarbeiten komplett gesperrt. Erhebliche Verspätungen sind vorprogrammiert!


Wie der internationale Flughafen auf seiner Homepage aktuell mitteilt, müssen Thailand-Reisende in den kommenden zwei Monaten mit zahlreichen Verzögerungen am Boden und in der Luft rechnen.
Während dieser Zeit werden kaputte Taxiwege und eine der Pisten im Osten geschlossen, nachdem unzählige Risse in der Asphaltdecke entdeckt worden sind. Für die Reparatur der Schäden werden 8 - 10 Wochen veranschlagt.
Internationale Flüge sollen während dieser Zeit auf die westlichen Landebahnen umgeleitet werden. Ausserdem erwägt die thailändische Regierung sowie die Luftfahrtbehörde, Bangkoks 90 Jahre alten Don Muang Airport wieder komplett zu aktivieren. Dieser war nach der Flutkatastrophe im letzten Jahr geschlossen worden und operiert seit der Teilöffnung im März nur sporadisch (Thaizeit berichtete) . Wie Transportminister Admiral Thira Haocharoen Medienvertretern mitteilte, sollen vor allem Inlandsflüge und Low Cost Carrier wieder so schnell wie möglich von diesem "domestic airport" starten und landen, um ein totales "Verkehrschaos" und stundenlange Warteschlangen am internationalen Flughafen zu verhindern. Darüber wird derzeit verhandelt.
Auch der Anflug auf Bangkok wird wegen der Sperrung beeinträchtigt sein, denn unter Umständen müssten Flugzeuge bis zu 45 Minuten über dem Airport kreisen, bevor sie eine Landeerlaubnis bekommen. (NG)
Quelle:  BangkokAiportOnline.com (Hompage Suvarnabhumi Flughafen)


Die Flughafenleitung weist ausdrücklich darauf hin, dass Passagiere frühzeitig am Airport eintreffen sollten. Laut Transportminister sind ab kommenden Montag nicht nur die Starts und Landungen verzögert, sondern auch das Umsteigen - zum Beispiel nach Chiang Mai, Phuket oder Koh Samui.

Dringende Empfehlung von Thaizeit:

Mindestens 1½ Stunden für das Check-in und für die Umsteigezeit zu Ihren Anschlussflügen einplanen!   

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel