Hochwasser in Thailand:

Update 14. Oktober

Google-Karte visualisiert Hochwassergebiete/ Deutsche Botschaft spendet 40.000 Euro/ Tipps bei Krokodil-Angriff


+++ "Bangkok-City ist nicht in Gefahr" +++
Laut Einschätzung des Leiters des Flutkatastrophenzentrums, Justizminister Pracha Promnok, ist Bangkoks Innenstadt nicht in akuter Gefahr. Der Schutzwall um die City sei auf 2,5 Meter erhöht worden und könne somit der Flut standhalten. Im schlimmsten Fall werde ein Wasserstand von 2,3 Metern erwartet
+++ Interaktive Hochwasser-Karte von Google +++
Der Suchmaschinen-Riese Google bietet eine Übersicht der Ausmaße der Überschwemmungen in Thailand. Die Online-Karte kann aber noch mehr.
Auf der interaktiven Karte lassen unter anderem folgende Infos abrufen (durch gesetzte Häkchen in der entsprechenden Box):
-    Welche Gebiete besonders betroffen sind ("Severely affected area: Urgent help needed")
-    Gesamtes Ausmaß der Flut ("Flooding Extents")
-    Ein Satellitenbild vom 12. Oktober 2011 ("Satellite imagery - 10/12/2011")
-    Überflutete Highways ("Flooded Highways Map")
-    Welche Bereiche Bangkoks gefährdet sind und wo sich die Wasserdeiche und Schutzwälle befinden ("Bangkok risk areas and water barriers")
-    Wo gespendet werden kann ("Donations")
-    Wo es Zufluchtsmöglichkeiten gibt ("Shelters")
In einem Kasten oben links auf der Karte kann nach einem bestimmten Ort gesucht werden.
Die Karte war zunächst nur auf Thai verfügbar und die Hinweise sind noch nicht übersetzt.
Hier ist die Karte abrufbar >>
+++ Deutscher Botschafter übergibt Rotem Kreuz 40.000 Euro +++
Welche Schäden die Flut hinterlassen wird, ist derzeit noch nicht abzusehen. Wie thaizeit.de am Donnerstag berichtete, sagte Außenminister Guido Westerwelle Thailand bereits Unterstützung zu. Am Freitagmorgen folgten den Worten Schecks: Rolf Schulze, deutscher Botschafter in Bangkok, überreichte dem Leiter des Roten Kreuzes in Thailand eine Spende von 40.000 Euro. Weitere Hilfen seien in Vorbereitung, heißt es in einer Pressemitteilung der Botschaft.
+++ Wie wehre ich mich gegen Krokodile? +++
In den Hochwasser-Fluten kann sich das ein oder andere gefährliche Tier tummeln. Die Bangkok Post hat Experten gefragt, wie man sich im Falle eines Schlagen- oder Krokodilangriffs verhalten solle. Ein Rat von Tierarzt Dr. Alongkorn Mahannop: "Versuchen Sie dem Krokodil einen Stock zwischen den Rachen zu schieben, bevor es zuschnappt. Das ist nicht einfach, aber besser als gar keine Gegenwehr."

Unverändert gelten folgende Meldungen aus den vergangene Tagen: ++ Reaktionen der Reiseveranstalter +++ Tui hat bis zum 20. Oktober alle Rundreisen abgesagt, die durch Mittelthailand führen. Tagesausflüge in die alte Königsstadt Ayutthaya fielen bis zum Ende des Monats aus. Auch Thomas Cook bietet vorerst keine Tagesausflüge nach Ayutthaya an. Dertour und Meier's Weltreisen steuern auf Rundreisen, bei denen in Ayutthaya Halt gemacht werden sollte, andere Ziele an.   +++ Flughäfen +++
Auf Thailands Flughäfen läuft der Betrieb normal. +++ Die Situation im Norden +++ Laut Angaben der Thailändischen Tourismusbehörde (TAT) sind die Regionen Chiang Mai, Chiang Rai und Sukhotai nicht mehr von Überschwemmungen betroffen. Wettervorhersagen der Thailändischen Meteorologie-Behörde finden Sie unter diesem Link  +++ Zugverbindungen in den Norden +++
Die Züge aus Bangkok nach Norden fahren laut der Tourismusbehörde nicht weiter als nach Lopburi. Informationen unter Telefon + 66 1690. +++ Südthailand +++ Der Süden Thailands ist von den Überschwemmungen nicht betroffen. Laut TAT können folgende Regionen problemlos besucht werden: - Koh Samui - Koh Phanghan - Koh Tao - Phuket - Krabi - Ranong - Chumphon - Nakhon Si Thammarat - Songkhla - Narathiwat - Satun - Pattani - Surat Thani - Phang Nga - Trang - Phatthalung - Yala +++ Twitter +++
Auf Twitter gibt es unter dem Hashtag #thaiflood und #thaifloodeng ständig aktulle Informationen.


Wichtige Telefonnummern Thailändische Tourismusbehörde (TAT) in Deutschland: 069 138139 TAT Nordthailand: +66 53 248604 TAT Zentralthailand: +66 34 51 1200 TAT Südthailand: +66 77 28 1828 Auskunft über den Bahnverkehr: +66 1690 Auskunft über den Busverkehr: +66 1490 Auskunft über die Highways: +66 1586

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel