Khao Lak: Traumstrände im südlichen Thailand

Die im Süden Thailands gelegene Region Khao Lak ist für ihre kilometerlangen Sandstrände bekannt. Nur eine Autostunde von der lebhaften Stadt Phuket entfernt, liegt Khao Lak fernab des Trubels und hat sich weitgehend seine Ursprünglichkeit bewahrt. 

Hier finden Reisende, die Ruhe und Entspannung suchen, neben einem 25 Kilometer langen Küstenabschnitt eine Reihe interessanter Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele.
Für ganzjährig milde Temperaturen sorgt der urwüchsige Regenwald, der in Khao Lak unmittelbar hinter den Sandstränden beginnt.
Komfortable Hotels und Ferien-Resorts mit tropischen Gartenanlagen in Strandnähe gibt es auf jahnreisen.de. Kleine Boutique-Hotels mit eigenem Wellness-Bereich befinden sich direkt im Regenwald.

Urwüchsiger Regenwald und beeindruckende Nationalparks

Eine Fahrt in den Regenwald zählt zu den besonderen Erlebnissen eines Thailand-Urlaubs. Nur einige Kilometer von Khao Lak entfernt liegt der Lam Ru Nationalpark. Der 123 Quadratkilometer Urwald, der sich vom Meer bis ins Landesinnere erstreckt, kann sowohl auf eigene Faust erkundet oder mit einer geführten Tour besucht werden. Während die meisten tropischen Regenwälder im Inneren des Landes liegen, verlaufen zahlreiche Wanderwege im Lam Ru Nationalpark in Richtung Meer mit schönen Ausblicken auf die Strände der Region Khao Lak.
Ein 1-Kilometer langer Nature Trail führt entlang der Klippen bis zur Lagune am Had Lek Strand. Auf anderen Wanderwegen gelangt man tief in den Regenwald bis zum Tong Chong Fah Waterfall, dem schönsten Wasserfall des Lam Ru Naturparks. Die Wanderroute wird von vielerlei tropischen Bäumen, Kletter- und Schlingpflanzen und Riesenfarnen gesäumt. Die 20 Kilometer lange, zwischen Phuket und Ranong gelegene Region Khao Lak besteht aus unterschiedlichen Orten und Strandabschnitten. In der touristisch erschlossenen, vom Flughafen Phuket aus leicht erreichbaren Ferienregion, gibt es noch keinen Massentourismus.
Zu den schönsten Stränden Khao Laks gehört der von Palmen umsäumte Pak Weep Beach mit feinem weißen Sand.
Am weitläufigen Nang Thong Beach befinden sich zahlreiche Restaurants und Imbisse, die thailändische Gerichte servieren.
Ein Geheimtipp für Ruhe suchende Urlauber ist der im Norden Khao Laks gelegene Khuk Khak Beach.

Interessante Ausflugsziele in tropischer Umgebung

Eines der beliebten Ausflugsziele in der näheren Umgebung ist die Phang Nga Bucht, die als Badebucht vor der "James Bond Insel" Khao Phing Kan durch die Dreharbeiten zum Film „Der Mann mit dem goldenen Colt“ berühmt wurde. Der Kalksteinfelsen zählt seitdem zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Thailands. Die im Nationalpark Mu Ko Similan gelegenen neuen Similan-Inseln gehören zu den schönsten Tauchgebieten des Landes. Eine Fahrt zu der 70 Kilometer vor der Küste Khao Laks gelegenen Inselgruppe dauert mit dem Speedboad rund 1 1/2 Stunden.
Beim Tauchen und Schnorcheln an den Riffen können unterschiedliche Fischarten, Tintenfische und Meeresschildkröten beobachtet werden. Vor den Similan-Inseln werden gelegentlich auch Walhaie gesichtet. Aktivurlauber finden in der Region Khao Lak zahlreiche Sport- und Unterhaltungsmöglichkeiten. Zur Erkundung der Mangrovenwälder bietet sich eine Floss-Fahrt in den Seitenarmen der Flüsse an. Aktivsportler kommen beim Rafting oder Kayaking auf ihre Kosten.
Das Hinterland eignet sich zum Wandern, Radfahren und für Motorradtouren. In Khao Lak gibt es auch einen Golfplatz mit einmaligen Ausblicken auf die Andamanensee. Die etwa 30 Kilometer nördlich von Khao Lak gelegene Kreisstadt Takuapa ist bereits seit 2.000 Jahren besiedelt. An den ehemaligen Handelshafen erinnern heute noch zahlreiche Gebäude im sinio-portugiesischen Stil.

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel