Phuket Clean-up (2):

Nationalpark - Zurück zur Natur

Nachdem die Armee im letzten Monat rigoros gegen illegale Taxifahrer vorging, ist die Säuberungsaktion nun in Phukets Naturschutzgebieten vorgesehen. Oberste Priorität: der Sirinath Nationalpark im Nordwesten der Insel.


Thaizeit hatte bereits über dieses Eldorado für Naturfreunde und Camper berichtet, denn dort gibt es noch das "urige Phuket". Dort nisten die seltensten Vogelarten in Casurina-Kiefern, Eichen und in tropischen Tulpenbäumen; es gibt sogar Lehrpfade und Wanderwege, und einige Waldkanäle, auf denen bunte Fischerboote vor sich hin dümpeln.
Ein wahrer Traum. Doch plötzlich, vor einigen Jahren, wurden in der romantischen Natur hässliche Bungalows und ein Campingplatz gebaut, die die Schönheit des Strandwaldes verschandelten. Ganz in der Nähe, am Layan Beach, das gleiche Trauerspiel. Bierbuden schossen aus dem Boden, meist ohne Genehmigung - und billige Plastikstühle und Liegen beherrschten das Strandbild.
Doch die Behörden schienen bis auf Weiteres machtlos. Nun bat der Chef der thailändischen Nationalparks das Militär um Hilfe.

„Das illegal bebaute Land sollte schon lange zurückgewonnen werden – der Prozess dauert bereits viel zu lange. Die NCPO bzw. die Armee soll uns nun dabei helfen die Ermittlungen zu übernehmen, damit wir dieses Projekt endlich realisieren können.“ Dies erklärte Samak Donnapee, Chef des Departments of National Parks, Wildlife & Plant Conservation (DNP). Berichten zufolge dauern die Ermittlungen tatsächlich bereits über 20 Jahre, und sind bisher noch nie erfolgreich abgeschlossen worden. Es liegen jedoch Dokumente vor, die die unrechtmäßige Nutzung mehrere Grundstücke belegen. "Wir haben der Armee eine Liste übergeben, um im Sirinath Nationalpark etwa 360 illegal erbaute Grundstücke zu überprüfen, die aus unserer Sicht auf Naturschutzgebiet stehen".

Es sieht also ganz danach aus, als ob auf Phuket noch viel Arbeit auf die Soldaten und Behörden zukommt, denn nach dem erfolgreichen Kampf gegen die Taxi Mafia und der Säuberungsaktion in Naturschutzgebieten folgt nun nach und nach auch ein kompletter "Clean-up" aller Strände. Thaizeit wird in der nächsten Ausgabe darüber berichten.

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel