Thailand Kultur: Zeremonie Buddhas Nachwuchs

Im tiefen Norden Thailands, in der Provinz Mae Hong Son, wird jedes Jahr im April ein einzigartiges Fest gefeiert: Poi Sang Long. In diesem Jahr findet das Fest vom 6. bis 9. April 2014 statt.

Laut Legende wurde Buddhas einziger Sohn Prinz Radulla bereits in jungen Jahren ein Mönch, der besonders gerne in der Gegend um Mae Hong Son meditierte. Noch heute wird deshalb in der nordthailändischen Ortschaft eine ganz besondere Mönchsweihe gefeiert. Jungen im Alter von sieben bis 14 Jahren werden zu Novizen geweiht, um die Lehren des Buddhismus zu studieren.

Die Einwohner Mae Hong Songs veranstalten für die Weihe eine prächtige, 4-tägige Feier mit Umzügen, Tänzen, Opfergaben für die Mönche und einem großen Rahmenprogramm. Höhepunkt ist am vierten Tag schließlich die eigentliche Ordination der Jungen in den Tempeln Wat Chong Kham und Wat Chong Klang. Die buddhistische Zeremonie Poi Sang Long gehört zu den eindrucksvollsten kulturellen Veranstaltungen des Landes.

Lesen Sie auch diesen THAIZEIT-Artikel zum Thema "Mae Hong Son", und was man in dieser Gegend noch alles erleben kann:  Easy Rider Feeling: Im Herzen Thailands


Poi Sang Long Zeremonie
6. - 9.4.2014; Mae Hong Son Province
 
(Parade: 8.4.2014)
Infos:
 Thailändisches Fremdenverkehrsamt TAT
Tel.: +66 (0) 53 699 543 oder +66 (0) 53 612982-3
E-mail: tatmhs@tat.or.th 
Web: thailandtourismus.de

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel