Thailand UNESCO Weltnaturerbe:

Nationalpark Khao Yai mit der Bergkette Dong Phaya Yen

Khao-Yai ist der älteste Nationalpark Thailands. Der Uni-Professor und Umweltschützer Boonsong Lekakun hatte es ich zu seiner Lebensaufgabe gemacht, dieses Naturschutzgebiet zu schaffen. 1962 erfüllte sich sein Traum. Heute leben auf der 6155 Quadratkilometer großen Fläche des Weltnaturerbes seltene Tiere wie Leoparden, Tiger, Elefanten und das Siam-Krokodil. Gleichzeitig zieht der Park jährlich über eine Million Besucher an. Von Bangkok aus ist er in circa drei Stunden mit dem Auto zu erreichen.


Weitere Informationen über das Weltnaturerbe Khao Yai und Dong Phaya Yen:
- Der offizielle Titel auf der Welterbe-Liste der UNESCO lautet "Waldkomplex der Dong-Phaya-Yen-Bergkette mit dem Khao-Yai-Nationalpark". Es ist das jüngste Welterbe in Thailand und wurde 2005 auf die Liste aufgenommen.
- An einigen der zahlreichen Wasserfällen des Parks kann man baden.
- Es sind über 50 verschiedene Pfade ausgeschildert, auf denen sich der  Khao-Yai-Nationalpark durchwandern lässt.
- Die Dong-Phaya-Yen- Bergkette heißt übersetzt "Dschungel des Herrn der Kälte". Im 19. Jahrhundert hieß sie noch Dong Phaya Fai – "Dschungel des Herrn des Feuers", weil sich dort viele Menschen das Malaria-Fieber einfingen. Als Anfang des 20. Jahrhunderts große Teile des Walds abgeholzt waren und auch die Malaria verschwunden war, taufte Thailands König Rama IV. das Gebiet kurzerhand um.
- In dem 6155 Quadratkilometer großen Gelände sind weitere Nationalparks zusammengefasst.
Der Khao-Yai-Nationalpark auf der Landkarte

zu Thailands Welterbe Ayutthaya ›››


zurück zu Thung Yai Naresuan
thaizeit

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel