2015 jeden Sonntag:

"Walking Street" in Silom

Ende 2014 wurden in der thailändischen Hauptstadt die allseits beliebten Straßenstände tagsüber verboten und die Händler von den Gehwegen vertrieben. Um ihnen jedoch weiterhin ein Einkommen zu garantieren, wurde nun Bangkoks erste "Walking Street" ins Leben gerufen.


Noch ist es ein Pilotprojekt, doch sollte dieses Experiment erfolgreich sein, soll in mehreren Stadtvierteln von Bangkok das "Einkaufserlebnis auf der Straße" eingeführt werden - und zwar immer Sonntags. Dies teilte die Bangkok Metropolitan Administration (BMA) kurz nach Neujahr mit.  

2 Monate zuvor hatte die Stadtverwaltung den Händlern untersagt, ihre Waren im Laufe des Tages anzubieten, da Bürgersteige nicht mehr ordentlich begehbar waren und Passanten oft auf die stark befahrenen Straßen auswichen, um die Marktstände zu "umgehen". 

Dies war besonders im Silom ein Problem. Seit Ende letzten Jahres ist deshalb der Straßenhandel rund um Sala Daeng nur noch ab 19 Uhr bis 2 Uhr nachts erlaubt. Die Händler stöhnten angesichts der doch erheblichen Verluste, die durch das Verbot entstanden. Als Alternative wurde ihnen nun angeboten, die Sonntage zu nutzen, wenn höchst offiziell die Silom Road gesperrt und zur Fußgängerzone umfunktioniert wird. Am 21. Dezember 2014 wurde das erste Event mit großem Erfolg organisiert. 

Bangkoks erste "Walking Street"    

Über 1000 Händler aus 50 Bangkok-Bezirken boten ihre Waren an. Auch gab es live Musik, diverse Veranstaltungen und Essensstände, so wie das auch in anderen touristischen Destinationen üblich ist, zum Beispiel in Chiang Mai, Phuket, Pattaya oder Koh Samui.

Dass diese Form von Einkaufserlebnis ankommt, hatte sich bereits während der Demonstrationen im Rahmen des "Bangkok Shutdowns" gezeigt. Damals wurden von den Protestlern gegen die Regierung sämtliche Verrkehrsknotenpunkte lahm gelegt und die Sukhumvit Road und Silom Road mit Marktständen belagert. Ganz gleich, wie man nun politisch dazu stehen mochte... die Händler machten damals den Umsatz ihres Lebens.

Silom Road an Sonntagen

Nun gibt es also zusätzlich zu den Wochenendmärkten wie Chatuchak und diversen Nachtmärkten den Silom-Markt an jedem Sonntag - durchaus auch mit Waren bestückt, die man sonst nicht auf den traditionellen Thai-Märkten sieht. Schnäppchenjäger können sich also auch auf einige Trödelwaren freuen. Die Straßen zwischen der Rama 4 Road (Sala Daeng Kreuzung/Dusit Thani Hotel/Narathiwat & Ratchanakharin Kreuzungen) werden dann ab Mittag für Autos gesperrt; der Markt beginnt immer von 15:00 und dauert bis 21:00 Uhr. (NG)

Der nächste Termin für die Silom Walking Street ist am 11. Januar 2015. Anreise: BTS Silom oder MRT Sala Daeng

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel