Ausländer-Hotline eingerichtet:

Neue Beschwerde-Helpline für Ausländer, Expats und Touristen: Wählen Sie 1111!

Wählen Sie 1111...!

Sie müssen während Ihres Besuches in Thailand nicht alles hinnehmen. Wer sich über eine unliebsame Situation oder unrechtmässige Behandlung durch einen Thai beschweren will, kann das ab sofort tun!


Nach einem sechsmonatigen Probelauf ist es nun seit letzter Woche offiziell: die Regierung, die nach heftigen Touristeneinbrüchen im letzten Jahr das Image des Landes konsequent aufpolieren will, hat eine mehrsprachige Hotline mit professionellen Mitarbeitern eingerichtet. Diese sprechen Englisch, Chinesisch und Japanisch - aber leider noch kein Deutsch.

Bangkok-Zentrale für Beschwerden


"Die meisten Touristen sprechen Englisch", sagte Chamroen Yutithamsakul, der stellvertretenden Staatssekretär während einer Pressekonferenz. "Jetzt können Besucher des Königreichs ihre Beschwerden direkt an uns weitergeben, und wir werden so schnell wie möglich reagieren. Wählen Sie ab sofort die Nummer 1111...!"

"Helpline": 24-Stunden-Service


Ob Fragen zur persönlichen Sicherheit oder Einwanderung, Steuerprobleme von Expatriats oder andere Anliegen - "wir sind für Sie da - und zwar rund um die Uhr!", sagten die Vertreter des "Royal Thai Governments". Im Falle wird der Anrufer an die zuständige Behörde im Ministerium weitergeleitet. "Touristen sollen sich in unserem Land gut aufgehoben und sicher fühlen".   

1115: "Tourist Police"


Weiterhin besteht die Notrufnummer 1155, die Ausländer direkt mit der Touristenpolizei verbindet. Diese ist jedoch nur für "emergency calls" gedacht. 

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel