Chiang Mai Event:

Schirm & Kunsthandswerksfestival 2014

In einem kleinen Dorf unweit von Chiang Mai wird jedes Jahr eine uralte Handwerkskunst mit einem bunten Festival gefeiert. Vom 17. - 19. Janaur 2014 ist es wieder soweit.


Jeder Thailandbesucher, der schon mal in Chiang Mai Urlaub gemacht hat, kennt sicherlich den "Highway 1006" - besser bekannt als "Handicraft Highway". Auf dieser rund 16 Kilometer langen Strecke, die von Chiang Mai nach San Kamphaeng im Norden Thailands führt, finden sich zahlreiche Kunsthandwerksstätten, wo man die Entstehung und die traditionellen Techniken thailändischer Handwerkskunst bestaunen kann. Das Weben von Seidenstoffen gehört ebenso dazu wie die Herstellung der filigran bemalten Lackwaren aus Thailand. Auch Silberschmiede, Schmuckdesigner, Töpfer und Antiquitätenhändler bieten hier ihre Waren feil.

Zentrum des Schirmhandwerks


Die Kunsthandwerksstraße führt auch durch das Dorf Bor Sang (mitunter auch "Bo Sang" oder "Baw Sang" geschrieben), berühmt für die Herstellung von handbemalten Sonnenschirmen aus Maulbeerpapier und Seide.  In der Tat ist fast die gesamte Ortschaft seit Jahrhunderten mit der Produktion von Schirmen beschäftigt. Ursprünglich wurden diese aus Sa-Papier hergestellt, das aus der Rinde von Maulbeerbäumen gewonnen wird. Mittlerweile fertigen die Bewohner auch Schirme aus Seide und Baumwolle an, die sie mit Bildern des Nordens bemalen und heute in verschiedensten Größen weltweit exportieren.  

Die Legende besagt, dass ein thailändischer Mönch auf seiner Reise in das benachbarte Myanmar erstmals auf Papierschirme stieß, welche dort als Schutz gegen die Sonne und den Regen verwendet wurden. Er brachte die Produktionstechnik der Schirme mit zurück in seine Heimat Bor Sang, wo man sich diese Fähigkeiten aneignete. Anfangs diente ihr Verkauf als kleiner Zusatzverdienst zur Reisernte. 1941 gründeten die Dorfbewohner eine eigene Kunsthandwerkskooperation zur Bewahrung und Förderung der traditionellen Schirmherstellung.

Mitte Januar: Umbrella Festival

Meist geht es in Bor Sang ruhig und gemächlich zu. Doch einmal im Jahr verwandelt sich die Hauptstraße des kleinen Dorfes in eine malerische Einkaufsmeile, denn immer Mitte Januar wird diese uralte Handwerkskunst mit einem großen Festival gefeiert. Außer dekorativen Minischirmchen, die mit aufwendigen Blumenmotiven bemalt sind und zu den beliebtesten Souvenirs aus einem Thailandurlaub zählen, finden sich an den unzähligen Ständen auch gigantischen Baldachine mit bis zu fünf Metern Durchmesser, die eher für gut betuchte Thais und Expats produziert werden.

Reiseziel Chiang Mai:
Nordthailands Top-Destination

Alles über Chiang Mai: Sehenswürdigkeiten, Hotels, Restaurants, Reiseberichte, Informationen und mehr . . .
weiter Beim berühmten Bo Sang Festival werden aber auch Laternen und andere, kleineren Gegenstände aus buntem Papier sowie handgefertige Kunstgegenstände im nordthailändischen Lanna Stil zu fairen Preisen verkauft. Wer also gerade Urlaub in Thailand macht und auf der Suche nach besonderen Souvenirs und authentischen Fotomotiven ist, sollte sich dieses farbenprächtige Event im "Umbrella Village" nicht entgehen lassen! (NG) Quelle: TAT


In diesem Jahr findet das Schirm & Kunsthandswerksfestival vom 17. bis 19. Januar 2013 statt. Neben den Festumzügen finden Konzerte statt und ein Designwettbewerb, bei dem der schönste Seidenschirm gekürt wird.
Bor Sang "Umbrella Village"
Nähere Infos über das Fremdenverkehrsamt TAT in Chiang Mai: 
Tourism Authority Of Thailand - Region 1
105/1 Chiangmai-Lamphun Road, Amphur Muang, Chiang Mai
Tel. +66 (0) 53 24 8604, +66 (0) 53 24 8607 
chiangmai-thai.com/TAT.htm Kleine Busse verkehren regelmäßig zwischen Chiang Mai und San Kamphaeng. 

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel