Corona-Zeiten in Thailand:

Das Nationalmuseum gehört zu den "Must See"-Museen in Thailand. Eine virtuelle Tour steht ebenfalls zur Verfügung.

Tipps zum Zeitvertreib (1)!

Viele sitzen derzeit zuhause fest und halten sich an die Corona-Regel: "Stay Home"! Deshalb hat unser Team beschlossen, das Thaizeit-Archiv zu durchforsten und in Zeiten von "Covid-19" all jene traumschönen Bildergalerien, interessanten Videos oder nützlichen Links herauszusuchen, die eine Inspirationsquelle für Ihre zukünftigen Thailand-Besuche sein sollen. Heute: Virtuelle Museumsbesuche!


Jetzt, da die Menschen in Bangkok und auch in anderen Provinzen aufgrund von Einschränkungen und nächtlichen Ausgangssperren um 22 Uhr zu Hause sein müssen, dachten wir es wäre schön, etwas Neues auszuprobieren, um die Monotonie der unzähligen aktuellen und meist unschönen "Corona"-Posts gelegentlich zu unterbrechen.

Natürlich können Sie die nächste und nächste Netflix-Serie ansehen, unzählige Kuchen backen oder endlich mal die köstlichen Thai Food-Rezepte ausprobieren, die wir Ihnen jeden Freitag hier auf Thaizeit.de vorstellen.

Doch wie wäre mit zusätzlichen Möglichkeiten und Ideen, um das "Zeit-Totschlag-Spiel" in den eigenen vier Wänden zu erleichtern und von besseren Zeiten in dem Land zu träumen, das wir alle so lieben? Dabei sollten auch Aspekte berücksichtigt werden, die man meist vor lauter Shopping, Strand und "fun in the sun" vernachlässigt - zum Beispiel die Kultur.

Deshalb sind vielleicht diese Vorschläge interessant für Sie?

Virtuelle Museums-Spaziergänge


1. Nationalmuseum Bangkok

Es gehört zu den interessantesten Sehenswürdigkeiten in Thailands Hauptstadt und ist deshalb ein "Muss" bei Ihrem nächsten Bangkok-Besuch!
Das National Museum Bangkok war ehemals das Palastgelände des Vizekönigs. Besuchern wird ein einzigartiger Einblick in die gesamte Kultur, Kunst und Geschichte Thailands und Südostasiens geboten. Die letzten Jahrhunderte haben wunderschöne Schätze wie Skulpturen, Keramiken und Wandmalereien hinterlassen, und auch historische Szenen sind in Miniatur nachgebildet.

Bunt und visuell originell präsentieren sich die Ausstellungshallen.
Zu sehen sind u.a. die ersten Aufzeichnungen des Alphabets auf Sandstein, die Entstehung von Ayutthaya, Seeschlachten und Landkriege, alte Landkarten, Skulpturen & Feuerwaffen der Könige und die hochinteressante Entwicklung der Chakri-Dynastie von den Anfängen bis heute.

Hier geht's zum detaillierten Bericht mit Fotogalerie

>>> Bilderbogen Nationalmuseum: Die Schatzkammer Thailands

Und hier geht's

>>> Zur virtuelle Museumstour


2. Museum Siam
Ziel ist es, jungen Menschen die Geschichte und Entwicklung Thailands näher zu bringen und ihre Neugier und Kreativität mit interaktiven Ausstellungen zu schüren.

Das Museum erstreckt sich über eine Fläche von 3000 Quadratmetern und ist in den Gebäuden des ehemaligen Finanzministeriums untergebracht - unweit des berühmten Tempels Wat Po.

Hier geht's zu Thaizeit-Bericht:


>>> Das Discovery Museum in Bangkok

Und hier geht's

>>> Zur virtuellen Museumstour



Weitere virtuelle Museumstouren


>>> Digitale Erlebnisse in anderen Bangkok Museen

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel