Mrigadayavan Palace, Hua Hin:

Palast-Ausflug derzeit meiden!

Der gesamte königliche Komplex in Cha-Am wird immer noch renoviert. Die oberen Stockwerke sind geschlossen und die Brücke zum Meer ist mit Planen abgehängt. Fotos und Selfies lohnen sich aktuell nicht.


Eigentlich ist der "Palast der Liebe und Hoffnung" eine wichtige und wunderschöne Sehenswürdigkeit für alle, die Hua Hin und die nähere Umgebung besuchen und an der Historie und Kultur der Gegend interessiert sind. 

Auch für das Thaizeit-Team ist der komplett aus Teakholz gebaute "Mrigadayavan Palace" stets einen Besuch wert, denn könnten die Hölzer reden, dann hätten sie viele Geschichten zu erzählen. 

Der ehemalige Sommerresidenz von King Rama VI., die er 1923 selbst entwarf und im Kolonialstil erbauen lies, liegt etwas außerhalb von Hua Hin in Cha-Am, am Bang Kra Beach.

Hier verbrachte Seine Majestät König Vajiravudh viel Zeit, vor allem als er im Jahre 1925 schwer erkrankte. Die ständige Brise und gute Luft des Seebades versprachen Linderung. Hier fand der Monarch auch Zeit und Mu?e, sich der Dichtkunst zu widmen. Mehr als 1.000 Gedichte und Theaterstücke stammen aus seiner Feder.
Die gesamte Palastanlage wird von Betonstelzen gestützt. Das Haupthaus ist rund 400 Meter lang und liegt in einem traumhaften Park mit altem Baumbestand. Eine überdachte Brücke führt direkt ans Meer.

Es wäre so schön, wenn...

... die Renovierungsarbeiten endlich abgeschlossen wären. Seit 2015 wird dort gewerkelt und keine Ende ist in Sicht. Als das Thaizeit-Team aktuell vor Ort war, um sich über den Stand der Dinge ein Bild zu machen, waren wir enttäuscht. 
Denn: 
  •  die wunderschöne Brücke, die den Palast mit einem Pavillon am Meer verbindet, ist zum großen Teil mit grünen Planen abgehängt. Möglicherweise wird dies noch länger andauern. 
  • die gesamten oberen Stockwerke sind für die Öffentlichkeit geschlossen - und dies wird auch vorerst so bleiben. 
  • Das Betreten der Rasenfläche vor dem Palast ist in jeder Form verboten (z.B. zum Picknick).

  • Das Betreten des Strandes vor dem Palast ist ebenfalls streng verboten. 
  • Rauchen und das Mitführen von Speisen und Getränken ist nicht erlaubt
  •  Tiere sind auf dem Gelände nicht erlaubt
  • Angemessene Kleidung (bedeckte Schultern und Beine) sind Voraussetzung. T-Shirts und Shorts sind nicht erwünscht. Allerdings kann man sich Tücher am Eingang "ausleihen"

  • Besucher sollten unangemessene Posen während des Fotografierens vor dem Palast vermeiden 
Besonders bei der thailändischen Bevölkerung ist "the King's Summer Palace" als Ausflugsziel sehr beliebt. Doch ausländische Besucher, die sich nicht nur vom Park, sondern vom Anwesen selbst und dem Skywalk zum Meer ein paar tolle Aufnahmen versprechen, werden nicht besonders erfreut sein. 

Unser Fazit:

Insbesonderen im Hinblick darauf, dass eine Eintrittsgebühr verlangt wird (siehe Infobox), man aber den gesamten 1. Stock des Palastgebäudes nicht betreten kann und die Gerüste und Planen im Zuge der Renovierung jedem Hobby-Fotograf einen Strich durch die Rechnung machen, empfehlen wir: 
Ein Besuch dieser Attraktion lohnt sich derzeit leider nicht.

>>> ZUR AKTUELLEN BILDERGALERIE

Wir werden unsere Leserschaft jedoch umgehend informieren, wenn die Palast-Arbeiten abgeschlossen sind. Wer sich dennoch für die interessante Geschichte des Bauwerks interessiert, und das Anwesen in seiner gesamten originalen Pracht sehen will, der wird sich für diesen Thaizeit-Bericht interessieren: 

Nathalie Gütermann (Text & Fotos)


TIPP: Besuchen Sie die anderen Sehenswürdigkeiten der Gegend und schauen Sie mal in unseren Thaizeit City Guide "Hua Hin". Mrigadayavan Palace, Cha-Am/Hua Hin Öffnungszeiten: Täglich außer Mittwochs 8:30 bis 16:30 Uhr Preise: Erwachsene: 30 THB
Kinder unter 14 Jahren: 15 Baht Tel: 032-508 444 Email: mrigadayavanpalace@gmail.com

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel