Neu in Thailand:

100 Baht Geldnoten!

Wer am ATM-Automaten Geld zieht oder Wechselgeld bekommt, sollte sich nicht wundern, wenn ihm der 100 Baht-Geldschein "fremd" vorkommt. Es hat alles seine Richtigkeit, denn dies sind die neue Scheine und keine Fälschungen!


Seit 26. Februar 2015 ist es soweit: die neuen, fälschungssicheren 100 Baht-Scheine wurden am Donnerstag von der "Bank of Thailand" in Umlauf gebracht.
Die Maße sind gleich geblieben, die Farbe wurde etwas verstärkt und das Porträt von Seiner Majestät König Bhumibol Adulyadej seinem Alter entsprechendend aktualisiert. Sein Abbild ist nun fast identisch wie auf der rosafarbenen 500 Baht-Note. 

Auf der Rückseite ist König Taksin der Große abgebildet - Thailands Regent im  18. Jahrhundert. Im Vergleich zu den bisherigen Scheinen wurden zahlreiche neue Sicherheitsfunktionen eingearbeitet, um zukünftig gefälschte Banknoten leichter zu erkennen, beziehungsweise es Geldfälschern wesentlich schwerer zu machen. Dazu gehören unter anderem ein schwer zu kopierendes Wasserzeichen, dunklere Buchstaben und Ziffern sowie ein kupferfarbender "Sicherheitsfaden", der je nach Lichteinfall die Farbe wechselt. Wird die 100 Baht-Note unter Schwarzlicht gehalten, sind für die "eingeweihten" Bankbeamten sämtliche essentiellen Merkmale des Scheins sofort erkennbar. Außerdem sei er für Blinde viel besser zu erkennen als früher, weil die Ziffern leicht erhaben sind. Dies teilte die "Bank of Thailand" mit.

Und so sieht der neue 100 Baht-Schein aus - von vorne und von hinten!

Alles über den Thai Baht erfahren Sie hier:

Thailand A - Z: Währung

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel