Putsch in Thailand:

Wichtige Verhaltensregeln

Insider sprachen schon nach der Verhängung des Kriegsrechts von einem "Coup d'Etat" - trotz des vehemmenten Dementis des Armeechefs Prayut Chan-ocha. Doch heute sprach er Klartext. In einer TV-Rede am Nachmittag des 22. Mai erfuhr die Nation: die Armee hat die Macht in Thailand übernommen.


Bangkok, 22.05.2014 (NG)
Der Putsch begann am heutigen Donnerstag mit einer sofortigen Verhaftung der "roten" UDD-Anführer Jatuporn, Nuttawut, Thida, Veerakarn und Korkeaw. Zuvor hatte Armeechef Prayut Chan-ocha in einer TV-live-Schaltung verkündet, daß die Übernahme der Macht durch das Militär, die Polizei und die königliche Luftwaffe zwingend notwendig geworden sei, nachdem die "Friedensgespräche" zwischen allen rivalisierenden Parteien scheiterten und eine Einigung am runden Tisch - unter seiner Aufsicht - zu keinerlei Ergebnis führte.
Im Gegenteil: die sogenannten "Rothemden" und "Gelbhemden" kündigten sogar weitere Massendemonstrationen und Kundgebungen an, völlig ungeachtet des derzeit vorherrschenden Kriegsrechts. 

Dies ließ der General wiederum nicht gelten und reagierte umgehend. "Wir möchten, daß unser Land sehr schnell zur Nomalität zurückfindet", betonte er. Nur durch den Einsatz der Streitkräfte könne "Ruhe und Ordnung" wieder hergestellt, die Sicherheit der Menschen gewährleistet und weitere blutigen Auschreitungen verhindert werden. Gleichzeitig rief er Thais, Expats und Urlaubr dazu auf, Ruhe zu bewahren und nicht in Panik zu geraten. 

Wichtige Mitteilungen & Verhaltensregeln

• AUSGANGSSPERREN / "CURFEW": bis auf Weiteres jeden Abend um 22:00 - 5:00 Uhr. Landesweit.

(=> Nachträgliche Anmerkung der Redaktion: seit 28. Mai wurde die Sperre gelockert; sie gilt nun ab Mitternacht bis 4:00 Uhr früh).

Das heisst, ab sofort wird der nächtliche Ausgang untersagt. Keiner darf sich dann auf den Straßen befinden, sonst riskiert er/sie eine Verhaftung. Ausnahmen: Fluggäste, die zum Airport müssen (oder umgekehrt) und ein gültiges Ticket bei sich haben.   • AUSWEISPFLICHT: Es wird zahlreiche Kontrollen geben. Es ist in Thailand Pflicht, zu jeder Zeit einen Ausweis/Reisepass bei sich zu führen. Bitte ernst nehmen, sonst riskiert man ebenfalls eine Verhaftung. • FLUGZEUG: Taxis verkehren wie immer zum Flughafen und zurück - auch in der Nacht. Nochmals: man muss den Flug nachweisen können. Also Ticket im Hotel/zuhause ausdrucken, um es ggf. mit Pass vorzeigen zu können.

• BTS: Skytrains fahren - solange der "Curfew" gültig ist, bis 1 Stunde vor Ausgangssperre (=>Nachträgliche Anmerkung der Redaktion: seit 28. Mai operieren die Hochbahnen bis 23 Uhr. Erste Fahrt morgens um 6:00 Uhr) • BUSSE & TAXIS bleiben im Verkehr, u.a. auch für Fahrten zum Flughafen, ins Hotel, zu Kliniken...   • 7 ELEVEN: Auch die 7 Eleven-Shops müssen sich an den "Curfew" halten und schließen ab Mitternacht. • SHOPPINGZENTREN wie MBK, Siam Paragon, Central World & Co. werden ab sofort abends um 20:00 Uhr schließen, bis  die Ausgangssperre offiziell aufgehoben wurde.  • STAUS: Mit schweren Behinderungen muss aufgrund der Ausgangssperre gerechnet werden.

• MEDIEN-ZENSUR: Sämtliche lokale TV-Sender und Radiostationen wurden durch die Armee abgeschaltet; internationale Medien sind zum Teil auch betroffen. Möglich ist auch eine Sperrung der sozialen Netzwerke. Wir hoffen dies zwar nicht, aber jedermann muss während eines Putsches damit rechnen. • KRITIK am Militär, dem Putsch, der Polzei oder am Königshaus ist strengstens untersagt und wird umgehend mit Haft bestraft. Bitte meiden Sie unter allen Umständen Anti-Putsch-Proteste und demonstrieren Sie niemals öffentlich!


Weitere wichtige Ergänzungen folgen hier, falls nötig. Also immer mal bei uns "reinklicken".
Wir werden unsere Leser weiterhin über die aktuelle Lage auf dem Laufenden halten!

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel