River Kwai:

Brückenwoche in Kanchanaburi

Jeder hat schon mal von dem berühmten Hollywoodstreifen „Bridge on the River Kwai“ / "Die Brücke am Kwai" gehört. Doch wissen Sie wirklich, welches Drama sich während des Zweiten Weltkrieges am Fluss abspielte?


Um nicht nur den Hinterbliebenen, sondern allen Interessierten einen Ort des Gedenkens zu schaffen, möchte die alljährliche "River Kwai Bridge Week" mit Ausstellungen und historischen Events an das Leid der alliierten Kriegsgefangenen und chinesischen Zwangsarbeiter erinnerndie beim Bau der Thailand-Burma-Eisenbahnlinie elend zu Grunde gingen.

"Die westthailändische Stadt Kanchanaburi hat sich zu einem wahren Tummelplatz der Erinnerungskultur entwickelt", schreibt das Portal Zeitgeschichte Online, das sich mit Geschichtskultur in Kurzform befasst. "Vier Museen, zwei Soldatenfriedhöfe, zahlreiche Plaketten, Denkmäler und Mahnmale sind in der Stadt und ihrer unmittelbaren Umgebung verteilt und erinnern an den Bau der "Railway of Death" - der "Eisenbahn des Todes". Bei den Konstruktions- und Erhaltungsarbeiten wurden insgesamt 239.711 Arbeiter eingesetzt, von denen 97.652 verstarben. Thaizeit berichtete im Detail... 

'Bridge Week': Brücken-Festival mit Feuerwerk

Jedes Jahr Anfang Dezember wird die weltbekannte (nachgebaute) Brücke am Fluss Kwae Yai Schauplatz für die alljährliche River Kwai Brückenwoche. Eine wirklich historische Brücke ist sie allerdings nicht, denn die Original-Brücke aus den Jahren 1942 und 1943, die unter japanischer Besatzung von Kriegsgefangenen in Zwangsarbeit als Teilstück der strategischen Eisenbahnstrecke von Thailand nach Myanmar errichtet worden war, wurde während des Krieges zerstört. Da jedoch einige Brückenbögen erhalten blieben, wurde sie später an der selben Stelle wieder aufgebaut und ist spätestens seit der Verfilmung des Romans "Die Brücke am Kwai" weltberühmt. Höhepunkt der Brückenwoche ist die spektakuläre "Light & Sound Show", aber auch eine Fahrt mit der nachempfundenen "Todeseisenbahn" und die große Zeremonie auf dem Friedhof der Alliierten. Das Programm der River Kwai Brückenwoche beinhaltet außerdem Konzerte von thailändischen Künstlern sowie eine Vielzahl an kulturellen Darbietungen. Das Freilicht-Eisenbahnmuseum an der östlichen Brückenrampe stellt Loks und Waggons aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs aus.

Nathalie Gütermann; Fotos: Nathalie Gütermann


River Kwai Bridge Week: 
6. Dezember bis 15. Dezember 2013
Was gibt's zu sehen?
Gedenkveranstaltungen an den alliierten Kriegsfriedhöfen, Licht & Ton Präsentationen - unter anderem mit Kampfszenen und simulierten Explosionen, fliegenden Bombern und Zügen, die auf der Brücke durch Feuerbälle fahren. Ausserdem: historische Ausstellungen und Aufführungen; Verkauf von regionalen Produkten.
Infos, Daten und Veranstaltungsplan
TAT Büro Kanchanburi: Tel. +66-345.11200 oder +66-3451.2500

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel