Snapshots aus alter Zeit:

Phuket Town – Einst und Jetzt

Thaizeit präsentiert Fotos aus der "alten Zeit" von dem bereits in Vergessenheit geratenen, thailändischen Fotografen Saengjun Limlohakul (1924-1997).


Dank der Kathmandu Photo Gallery in Bangkok wurden diese Werke bekannt. Sie stammen von den Negativen seines Lehrlings, Somchai Bamrungwong. Wie herrlich, diese Fotos zu sehen, denn sie zeigen Thailands Urlaubsdestination Phuket noch als verschlafenes Städtchen des Zinnbergbaus. 
Für alle, die Phuket nur als touristisches Zentrum mit Sonne, Strand und Nachtleben kennen, ist der Urlaubsort auf den Bildern daher kaum wiederzuerkennen: die Schwarz-Weiß- Aufnahmen zeigen die Altstadt als ein kaum entwickeltes Bergbauzentrum sowie die Anfänge der Rotlichtszene.


"Zu fotografieren heißt, etwas unsterblich zu machen", war das Motto des Fotografen. "Du drückst auf den Auslöser und nimmst auf, was eigentlich schon der Vergangenheit angehört." 

"Saengjun wollte seine Heimatstadt in den letzten Tagen des Zinnbergbaus tatsächlich mit seinen Aufnahmen verewigen – und zwar mit allem was dazugehörte", erklärt Manit Sriwanichpoom, Besitzer der Kathmandu Photo Gallery in Bangkok. "Vom friedlichen Inselleben, bis hin zu amerikanischen Striptease Clubs zur Zeit des Vietnamkriegs – einer Zeit, bevor der Massentourismus Einzug hielt und alles veränderte". Der charismatische Fotograf Saengjun (siehe Selbstbildnis in unserer Fotogalerie) liebte es zu reisen, er ging gerne an den Strand – und, seinen Werken nach zu urteilen, hatte er auch ein Auge für die schönen Frauen von Phuket. Und sie für ihn. Die Art und Weise wie er mit ihnen umging zeigt, dass er "versuchte, nicht nur die typische Architektur der Stadt, sondern auch die für diese Stadt typischen Leute zu portraitieren. Phuket, in seinem Inneren, eben. Das ist der Grund, weshalb seine Werke bis heute so bedeutend sind" so Manit. (NG)

>>> Einzigartige Aufnahmen: Bildergalerie "Old Phuket Town"

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel