Songkran:

Während SONGKRAN ereignen sich viele Unfälle. Die Regierung spricht von den "7 gefährlichsten Tagen". Foto: Myadlan

Die sieben gefährlichen Tage

Eigentlich soll das Thai-Neujahr ein Freudenfest für alle sein, doch leider endet es alle Jahre wieder für viele Familien mit einer Tragödie. Hier ist eine aktuelle Statistik, herausgegeben von der thailändischen Regierung.


Wer in Thailand lebt, für den ist's nichts Neues. Abgesehen von der feuchten Fröhlichkeit, die jeden beim Neujahrsfest erfasst, leben viele Thais und Urlauber leider auch höchst gefährlich, wenn sie die Feierwut erfasst.

Frohes Neues Jahr? 


Man kann die Augen nicht davor verschliessen und trotz der sonnig-heissen Apriltage einen auf Schönwetter machen. Vor allem in der berühmt-berüchtigten Backpacker-Zone, dem Khao San Viertel, oder auf der Silom Road, "begiessen" sich die Besucher während der Festzeit oftmals besinnungslos, und dies keineswegs nur mit Wasser. Alljährlich - während der „sieben gefährlichen Tage“ - verlieren im Schnitt 45 Personen pro Tag ihr Leben, weil sie betrunken oder unter Drogeneinfluss stehen, oder sich in diesem Zustand womöglich ans Steuer setzen. Das Innenministerium greift mittlerweile auf höchst abschreckende Begriffe zurück, wenn es darum geht, die Unfallstatistik vom Wasserfestival „Songkran“ zu publizieren. Geschönt wird gar nichts! Vielmehr ist gar von einem „Gemetzel auf den Strassen Siams“ die Rede.

Wochenend-Statistik 11. - 14.4.2013


Unfälle (1.- 4. Tag): 1.897
Tote (1. - 4. Tag:) 218
Schwerverletzte (1.- 4. Tag): 2.020
Die meisten Unfälle wurden durch Trunkenheit am Steuer verursacht (im Schnitt 40%) oder durch zu schnelles Fahren (im Schnitt 25 %). Betroffen waren vor allem Motorradfahrer (rund 80%) und hierbei vor allem Thais, die ohne Helm fuhren. Unter den Toten fanden sich vor allem Arbeiter und junge Leute unter 20 Jahren.
Traurige Nachrichten von einem Fest, das eigentlich nur Freude bringen sollte. Die "7 gefährlichen Tage" enden offiziell am Mittwoch, 17. April 2013.

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel