Thailand Kultur:

Bald UNESCO Weltkulturerbe? Der 1000 Jahre alte Chedi des Wat Phra Mahathat im Süden Thailands.

Über 1000 Jahre alter Chedi fürs Weltkulturerbe vorgeschlagen

In Nakhon Si Thammarat, im Süden von Thailand, soll der Chedi des Wat Phra Mahathat zum Weltkulturerbe erklärt werden.


Das thailändische Kabinett hat diese Absicht des Kulturministeriums abgesegnet.
„Der nächste Schritt ist nun, einen Antrag an das UNESCO Weltkulturerbe einzureichen“, sagt die thailändische Kulturministerin Sukumol Kunplome. Der Phra Barommathat Chedi wurde im Jahr 555 vom König Si Thammasokarat erbaut und 1227 renoviert. Er ist ein typisches Beispiel für den markanten srilankischen Baustil jener Zeit.
Sollte die UNESCO den Chedi in Nakhon Si Thammarat in ihrer Liste als Weltkulturerbe aufnehmen, wäre er in guter Gesellschaft.
Bereits fünf andere historische Bauten und Naturparks in Thailand wurden von der UNESCO als schützenswert eingestuft, unter anderen Sukhothai und Ayutthaya.

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel