Thailand News:

EU Flagge Wahlbeobachter Thailand
Beobachter der EU werden ein Auge auf die Wahlen in Thailand werfen. (Foto: Wikimedia Commons/ Xavier Häpe)

Thailand akzeptiert Wahlbeobachter der EU

Wahlbeobachter der Europäischen Union werden die Abstimmungen am 3. Juli in Thailand unter die Lupe nehmen. Die thailändische Wahlkommission ließ verlauten, keine Einwände gegen die Besucher aus dem Westen zu haben.


"Die EU wird hier freie und faire Wahlen erleben", äußerte sich der Vorsitzende der Kommission zuversichtlich. Befürchtungen, die Wahlbeobachter könnten die Ergebnisse anzweifeln und nicht offiziell anerkennen, wischte er beiseite: Das Team der EU werde einen Beitrag dazu leisten, dass die Wahlen in Thailand internationale Standards erfüllen.

"Ich respektiere keine Vertreter des Westens"


Im März hatte Thailands stellvertretender Ministerpräsident Suthep Thaugsuban noch ausländische Wahlbeobachter abgelehnt: Deren Verlangen nach einem Einblick in die Wahlen sei "unangemessen".
"Ich respektiere keine Vertreter des Westens. Wir müssen uns ihnen nicht ergeben," wurde der Vize-Regierungschef zitiert.
Alles über die Wahlen in Thailand im Wahl-Blog von thaizeit.de

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel