Urlaub in Thailand:

Die besten Tipps für einen traumhaften Aufenthalt

Thailand ist so vielfältig, dass es garantiert für jeden Reisenden das passende Ziel bietet. Wer von allem etwas möchte, der reist einfach herum.


Südostasien ist für viele Reisende ein Traum, und Thailand zählt zu seinen schönsten und beliebtesten Reisezielen. Die traumhaften Strände und beeindruckenden Landschaften, die kleinen, einsamen Inseln und die herzlichen Menschen machen den Reiz dieser Region aus. Für viele ist Thailand Liebe auf den ersten Blick, andere vertragen das Klima nicht so gut. Sie sollten nicht in der heißen Zeit reisen.
Wir haben die beliebtesten Ziele unter die Lupe genommen und ihre schönsten Seiten gefunden. Nun kommt es nur noch darauf an, ein Last-Minute Reiseschnäppchen zu machen, um sich den Traum von Thailand endlich erfüllen zu können. Und wem es richtig gut gefällt, der kann gleich den ganzen Winter hier verbringen.

Phuket – Ziel Nummer 1?


Es ist leicht, eine Reise nach Phuket zu buchen, denn es gehört zu den beliebtesten Zielen in Thailand. Wer dem Trubel entgehen will, der bucht sich im Süden von Phuket ein und genießt die Einsamkeit. Hier findet man verlassene Buchten und kann sich am Strand entspannen.
Wer mag, mietet sich ein Moped und fährt zum Big Buddha, einer beeindruckenden Statue von 45 Metern Höhe, die auf einem Berg steht, Die wunderbare Aussicht wird zu den unvergesslichen Momenten der Reise gehören.

Sich fühlen wie Leonardo – Koh Phi Phi


So beliebt wie Leonardo Di Caprio und sein Film „The Beach“ ist auch der Schauplatz der Geschichte, nämlich Koh Phi Phi. Entsprechend überlaufen ist die Region, was sich vor allem auf die Preise auswirkt, die mindestens das Doppelte von anderen Orten betragen. Und das bezieht sich auf alle Services und Unterkünfte.
Doch auch Koh Phi Phi hat seine ruhigen Ecken und einsamen Strände, auch wenn die meisten von Touristenbooten angefahren werden und entsprechend überlaufen sind. Viele Besucher sind fasziniert von den vielen Affen, die sich an speziellen Stränden beobachten lassen. Zudem handelt es sich um eine wunderbare Tauchregion.

Richtig entspannen auf Koh Samui


Wer auf der Suche nach Ruhe und Entspannung ist, steuert am besten  Koh Samui an. Hier lässt es sich wunderbar vom stressigen Alltag erholen. Das Durchschnittsalter der Touristen ist höher als anderswo. Es gibt nur eine Hauptstraße, die rund um die Insel führt, ansonsten ist es sehr ruhig. Baden, tauchen, relaxen und wandern, hier sind viele naturnahe Erlebnisse möglich. Ein Geheimtipp ist der Foodmarket am Nathan-Pier, der nicht nur Thai-Spezialitäten anbietet. Hier gibt es quasi alles, was das kulinarische Herz begehrt.

Es ist Partyzeit! auf Koh Phangan


Das passende Kontrastprogramm zum beschaulichen Koh Samui ist die  Partyinsel Koh Phangan. Hier gibt es immer wieder große Veranstaltungen wie Fullmoon- und Halfmoon-Partys, aber natürlich auch Wednesday- oder Friday-Partys, will heißen: Es gibt immer einen Grund, zu feiern. Man sollte mindestens eine der legendären Partys  auf Koh Phangan mitnehmen. Wer etwas Aussteiger-Hippie-Atmosphäre schnuppern will, ist hier ebenfalls richtig.

Tauchen vor Koh Tao


Wer seinen Tauchschein machen will und auf der Suche nach den schönsten Tauchregionen ist, der kommt an Koh Tao nicht vorbei. Hier kann man seinen Tauchschein zu einem Spottpreis machen und auch als ungeübter Taucher fantastische Erlebnisse unter Wasser genießen.

Ausgiebig shoppen in Bangkok


Die bekannteste Metropole in Thailand ist sicherlich Bangkok, das sich ideal als letztes Zeil für eine Rundreise eignet. Denn wenn man sich bereits entspannen konnte, kommt man mit dem hektischen Verkehr und den vielen Menschen, die durch die Straßen wimmeln, sicherlich besser zurecht. Die lebendige Stadt ist ein echtes Shopping-Paradies und begeistert zudem mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Wer nach echten Schnäppchen sucht, geht in die Nebenstraßen der großen Märkte und kauft dort ein, wo es auch die Thais tun.

Überwintern in Thailand?


Thailand ist ein echtes Paradies, nicht nur für Touristen, die wenige Wochen im Land verbringen wollen, sondern auch für Leute, die gern dem kalten deutschen Winter entfliehen wollen. Das gilt nicht nur für Rentner, die keine Rücksicht auf einen Arbeitgeber nehmen müssen, sondern auch für die sogenannten digitalen Nomaden. Das sind meist junge Leute, die ortsunabhängig arbeiten und dafür kaum mehr als ihren Rechner brauchen. Ist es denn so einfach, mehrere Monate in Thailand zu bleiben? Online finden sich zu diesem Thema viele Tipps und Tricks.
1. Visum
Eigentlich darf man als Tourist nur 30 Tage im Land bleiben, dann läuft das Visum aus. In Zusammenhang mit einem Sprachkurs, der bei einem geplanten längeren Aufenthalt ohnehin zu empfehlen ist, kann man mit einem Educational Visum auch bis zu einem Jahr bleiben
2. Unterkunft
Man bekommt schon für rund 200 Euro monatlich ein gut ausgestattetes Apartment, für wenig mehr eine kleine Hütte mit viel Privatsphäre. Ein Guesthouse kann man häufig auch für einen längeren Zeitraum mieten. Entsprechende Schilder an Häusern weisen darauf hin, wenn diese zur Miete frei sind.
3. Strom und Internet
Gerade werde online arbeitet, braucht zuverlässig Strom und eine gute Internetverbindung. Die gibt es am ehesten in touristisch entwickelten Orten, weiter außerhalb lässt es leider zu wünschen übrig. Natürlich kann man auch an einem der vielen Co-Working Spaces arbeiten, wo sich viele digitale Nomaden tummeln. Für einen Rentner sind diese Dinge weniger interessant und er kann sich seine Unterkunft nach andere Vorlieben wählen.
4. Krankenversicherung
Die eigene Krankenkasse bietet häufig auch einen Tarif, wenn man sich längere Zeit im Ausland aufhält, Ansonsten gibt es Anbieter wie die DKV Auslandsversicherung, die bis zu 2 Jahre gültig ist und die AXA Auslandskrankenversicherung für maximal 18 Monate.
5. Arbeitserlaubnis
Diese bekommt man eigentlich nur, wenn man bei einer thailändischen Firma angestellt ist. Viele digitale Nomaden bewegen sich also in einer rechtlichen Grauzone. In der Regel wird jedoch niemand bemerken, ob man privat oder geschäftlich mit seinem Rechner in einem Cafe sitzt.

Fazit: Thailand ist ein Traumreiseziel, das man einmal gesehen haben sollte. Für manche Urlauber ist es so einladend, dass sie ihren Lebensmittelpunkt zumindest teilweise hierhin verlegen.

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel