Schweizer Strand-Säuberer:

“Trash Hero” in Thailand

Im Dezember 2013 regten sich Roman Peter und Darius Vakili im Urlaub derart über Abfall an einem Strand auf, dass sie spontan Hand anlegten und den Beach säuberten. Aus der Idee entstand eine Organisation. Im November 2015 wurde "Trash Hero" von Thailands Prinzessin mit dem “Thailand Green Excellence Awards 2015” geehrt.

"Thailands Strände vermüllen", schreiben immer wieder unsere Leser in Facebook-Kommentaren. Und sie haben Recht. Dabei geht es keineswegs nur um katastrophale Verschmutzungen nach Parties wie beispielsweise nach der Vollmondparty auf Koh Phangan - Thaizeit berichtete

Das "Müll-Problem" bekommt Thailand kaum in den Griff. Immer wieder werden an Traumstränden bergeweise Unrat angespült, darunter Plastikflaschen, Blechdosen, Strandschuhe, und Vieles mehr. Müll eben. Auch menschlicher Müll. 

Auch das Thaizeit-Team ist auf Recherche-Reisen immer wieder über die Müllhalden entsetzt, die wir beispielsweise an der Uferpromenade des Railey Beach entdeckten, oder auch auf einer paradiesischen Insel vor Khao Lak. Siehe Bildergalerie links!  

"Noch vor wenigen Jahren scherte sich auch der Schweizer Roman Peter aus Inwil wenig um die Umwelt und gehörte zu denen, die ihre Zigarettenstummel kurzerhand aus dem offenen Autofenster werfen. Heute ist der 32-Jährige kaum mehr zu bremsen, wenns ums Thema Naturschutz geht: «Ich hatte keine Ahnung, dass das Meer förmlich im Plastik erstickt und im Plastik Hormone sind, die uns schaden können," sagte er im Interview mit Zentral Plus, einem Online Magazin der Zentralschweiz. 

Vorbildliche Aktion

Im Urlaub des Jahres 2013 geschah der Sinneswandel am Strand von Koh Lipe. Auch dort war über Nacht Ramsch und Strandgut angespült worden; der schneeweiße Strand war verdreckt. Spontan machte sich Roman Peter zusammen mit dem Baseler Darius Vakili und ein paar anderen Urlaubern und Inselbewohnern zum "Clean up" auf. Auch Mülleimer wurden allerorts aufgestellt. Aus der Strandreinigung wurde eine Bewegung, später eine Organisation. 

Mittlerweile haben sich zahlreiche Helfer dem Verein "Trash Hero" angeschlossen, der vor drei Jahren gegründet wurde. Seither haben rund 5000 Aktivisten etwa 100 Tonnen Müll zusammen getragen, der anschließend recycelt wird. "Angesichts der geschätzten 270'000 Tonnen Abfall, die in den Weltmeeren schwimmen, ist das buchstäblich ein Tropfen auf den heissen Stein", sagt Roman Peter. Dabei betont er jedoch: "Es geht nicht primär um den gesammelten Müll, denn der kommt unaufhaltsam wieder. Die eigentliche Veränderung findet im Bewusstsein der Tausenden von Helfern statt". (Quelle: Zentral+)

Tu' Gutes, fühl Dich gut!

Und diese sind eurphorisch und fühlen sich gut, wie man auf der Webseite der Non-Profit-Organisation "TrashHero.org" (registriert in Inwil) nachlesen kann. "Eigentlich machte ich nur etwas Kleines," schreibt Brandon aus Südafrika. "Aber das Ergebnis machte einen riesen Unterschied". Und Sofie aus Schweden sagt: "Allein schon für nur einen Tag ein Trash Hero zu sein, hat mein Leben verändert. Ich lebe seither viel umweltbewusster.."  

Auszeichnung vom Königshaus

"Trash Hero" heisst so viel wie "Müll Held". Es gibt sicherliche viele
 Vereine, die Heldenhaftes tun - speziell auch in Thailand. 

Man denke zum Beispiel an die "Müll-Taucher", die auf den Inseln unter Wasser tonnenweise Abfall einsammeln. Doch was Roman Peter ins Leben gerufen hat, ist vorbildlich und verdient großen Respekt. 

Spendengelder fließen auch nicht in Löhne der weltweiten Helfer (diese arbeiten ehrenamtlich!) und auch nicht in die «Clean ups». Vielmehr ist das Ziel des Vereins, eine langfristige Veränderung im Umgang mit Abfall zu bewirken. So werden beispielsweise in Schulungen die Auswirkung von Abfall auf die Umwelt aufgezeigt.

Im November 2015 wurde "Trash Hero Thailand" mit dem "Thailand Green Excellence Award" ausgezeichnet. Von Ihrer Königlichen Hoheit, Prinzessin Ubol Ratanarachakanya Siriwatanaphanwadi.  

>>> Bildergalerie: Die Strandhelden von "Trash Hero"

Von: Nathalie Gütermann; Fotos: Trash Hero (Facebook)

Info

Wer helfen, oder mehr Informationen bekommen möchte, findet alles Wissenswerte auf der Webseite des Vereins: trashhero.org 

In Verbindung stehende Artikel:

Phangan Spezial - Teil 1:

Der Morgen nach der Mondsucht

Jeden Monat verwandelt sich der Strand von Haad Rin in eine kilometerlange Tanzfläche. Die "Full Moon Parties" auf Phangan sind weltberühmt, doch sind sie längst vom ehemals chilligen Hippiefest zum…

mehr

Beach-Bestandsaufnahme, Phuket:

Meiden Sie den Naithon Beach!

Ein ehemals bildschöner Strand ist "kaputt gesäubert" worden. Das, was als positive "Beach Clean-up"-Kampagne gedacht war, präsentiert sich nun als eine Katastrophe. Zumindest hier. Das Thaizeit-Team…

mehr

Vorsicht Schnorchler auf Phuket:

Müllhalde "Karon Bay"

Das ist eklig! In den Gewässern nahe des Karon Stadiums wurde ein riesiger Müllberg am Meeresgrund entdeckt. Das Video eines Tauchers brachte die Unterwasser-Katastrophe ans Licht. Wir zeigen die…

mehr
City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel