Visa-Missbrauch Thailand:

Behörden greifen durch

Ab dem 12. August 2014 ist es mit dem "Visa Run" für Kurzurlauber vorbei! Exklusiv für Thaizeit erklärt der in Bangkok ansässige deutsche Rechtsanwalt Fabian Doppler die Hintergründe zum "visa crack down", und wer davon betroffen ist.

Bangkok, 6. Juli 2014

Ab Mitte August sind mehrfache Einreisen hintereinander ohne ein gültiges Aufenthaltsvisum oder einen plausiblen Grund nicht mehr erlaubt - auch nicht auf dem Luftweg. Dem jahrelangen Visa-Missbrauch von Ausländern, die in Thailand illegal leben und arbeiten, soll somit endgültig der Garaus gemacht werden. Thaizeit berichtete...

Wie das renommierte Internetportal "Thaivisa.com" letzte Woche mitteilte, haben die Behörden bereits sämtliche relevante Stellen weltweit über das zukünftige strikte Vorgehen gegen „Visa-Runner“ informiert.

Anwalt Fabian Doppler:

"Bereits vor 3 Monaten - am 8. Mai 2014 - haben die thailändischen Ausländerbehörden bekanntgegeben, dass an thailändischen Grenzübergängen bestimmte “Visa-Runs” mit sofortiger Wirkung nicht mehr möglich sein werden.


Diese waren lange Zeit eine Methode für Ausländer, ohne ordnungsgemässes Visum längerfristige Aufenthalte in Thailand zu ermöglichen. Besucher verlängerten ihren Aufenthalt in Thailand einfach immer wieder um jeweils aufeinanderfolgende visumfreie 30-Tage-Zeiträume. Dies ist zwar nicht zulässig, wurde von den thailändischen Behörden in der Vergangenheit aber geduldet.

Die neuen Regeln
stellen nun eine strengere Durchsetzung bereits bestehender Vorschriften dar.

Problem Grenzübergang

In der Zwischenzeit wurde in Internetforen gepostet, dass Ausländer an Grenzübergängen (Landgrenzen) tatsächlich abgewiesen wurden, mit Hinweis darauf, dass eine erneute Einreise nicht genehmigt werden könne, weil sie sich bereits zuvor 30-Tage "visumsfrei" in Thailand aufgehalten haben.

Auch auf dem Luftweg soll die Erneuerung des visumfreien 30-Tage-Aufenthalts in der Zukunft nicht mehr zulässig sein, und zwar ab dem 12. August, 2014. Durch einen Brief, datiert auf den 23. Juni 2014, hat das Aussenministerium in Bangkok die ausländischen Botschaften und Konsulate sowie die thailändischen Botschaften und Konsulate im Ausland über die neue strengere Anwendung der Vorschriften informiert.

Der Brief wird an verschiedenen Stellen auch als Hinweis darauf gewertet, dass die thailändischen Botschaften und Konsulate nun auch die Anweisung erhalten haben, bei der Erteilung von direkt aufeinanderfolgenden Touristenvisa restriktiv vorzugehen.

Wichtige Infos für Touristen

Dieses Durchgreifen der Behörden betrifft nicht die Inhaber eines “Non-Immigrant”-Visum (z.B. Business-Visum) oder Inhaber eines normalen Touristenvisums.

Das heisst:

1. Wer weniger als 1 Monat Urlaub macht, kann wie immer problemlos einreisen und bekommt einen Genehmigungs-Stempel bei der Einreise.

2. Touristen, die länger als die ersten visumsfreien 30 Tage im Königreich bleiben möchten, können - wie bisher - ein Touristenvisum bei einer thailändischen Botschaft oder Konsulat im Ausland beantragen. Dies geschieht gegen Gebühr und vor Antritt der Reise.

Ein Touristenvisum ist  ausschließlich für Besuche mit touristischem Zweck vorgesehen und grundsätzlich für 60 Tage gültig. Wer länger bleiben will, kann sein Touristenvisum bei einem "Immigration Office" in Thailand ein mal um 30 Tage verlängern.

Nur wenige Urlauber werden daher von den hier beschriebenen Änderungen betroffen sein."

*****

Lesen Sie auch diese THAIZEIT-Berichte zum Thema:

• Neue Regelung "Visa Run" (publiziert im Mai 2014)

Thaizeit Ratgeber: Alles über die Thailand-Einreise

Info

ZUM AUTOR:

Fabian Doppler ist deutscher Rechtsanwalt und Partner bei FRANK Legal & Tax, einer Kanzlei mit Sitz in Bangkok.

Web: franklegaltax.com


Bei Fragen zu Themen Recht, Steuern & Investitionen in Thailand können Sie ihn direkt erreichen:


E-Mail: fabian.doppler@franklegaltax.com

In Verbindung stehende Artikel:

Neue Regelung "Visa Run":

Langzeit-Touristen aufgepasst!

Die Einwanderungsbehörde hat seit 10. Mai 2014 die Visa-Bestimmungen geändert und greift hart durch, sollten sich Expatriats und "Langzeittouristen" nicht daran halten. Ab sofort ist ein "Visa Run"…

mehr
City Guide Übersicht
Dos and Donts Thailand
Thailand A-Z
Thailand Gesundheit
Thailand Wetter
Hotel vergleichen

Weitere Artikel