Bangkok Motorshow 2012:

Mit Glanz & Gloria

Vom 28. März bis 8. April findet in Bangkok die 33. internationale Automobilmesse statt. THAIZEIT hat sich bereits vor der offiziellen Eröffnung umgesehen und präsentiert Ihnen vorab die Highlights in einer Bildergalerie.


Erstmals von Dr. Prachin Eamlumnow im Jahr 1979 ins Leben gerufen, hat sich die "Bangkok International Motor Show" mittlerweile als größte Autoschau Südostasiens etabliert.
Natürlich ist sie nicht mit den wichtigsten Messen in Tokio, Genf, Detroit und Frankfurt zu vergleichen, aber auch im Land des Lächelns kommen Automobilenthusiasten voll auf ihre Kosten.  
Deutschland auf der Überholspur
Auffällig ist in diesem Jahr vor allem eins: alle deutschen Marken haben ihre Kühler vorn und preschen voran. Allen vorweg Mercedes-Benz, dessen Stern auch 2012 definitiv nichts von seinem strahlenden Glanz verloren hat. Ultimatives Highlight der Messe und unser Favorit: der "Concept A-Class", der schon bei den Salons in Shanghai, New York und Genf der Superstar war. Ein starker Auftritt - auch in Bangkok.
"Pulsschlag einer neuen Generation..."
verkünden die Stuttgarter stolz. Das Spiel mit dynamischen wellenförmigen Linien trägt zweifellos zum Charisma des schnittigen Wagens bei, ebenso wie ein in das Bedienkonzept integriertes Smartphone. Prof. Dr. Alexander Paufler, CEO und Präsident von Mercedes-Benz Thailand, bestätigt den Erfolg der Neupositionierung: "Wir wollten die junge Zielgruppe erreichen, und das ist uns prima gelungen."
Freude am Fahren beweist weiterhin die BMW Group, die in diesem Jahr nicht nur mit BMW und MINI vertreten ist, sondern erstmals auch mit ihrer Premium-Brand "Rolls-Royce Motor Cars". Hightech, Komfort und Eleganz in nie gekannter Form – das verkörpert die Nobelmarke mit ihrer neuesten Limousine, die im Vergleich zu ihren Vorgängern deutlich gewachsen ist.

Der gute Geist der Autoshow: Rolls-Royce Ghost Der verlängerte Radstand ermöglicht eine wesentlich grössere Beinfreiheit im hinteren Sitzbereich. Diese ist um 170mm grösser als bei der Normalversion, und so präsentiert sich nun der "Rolls-Royce Ghost Extended Wheelbase" als wirklich königliches Fahrzeug mit stattlichen 5,57 Metern. Ein automobiles Meisterwerk! Hier wurde der Komfort eines luxuriösen Chauffeur-Wagens mit der Spitzenleistung eines Sportwagens kombiniert. "Deshalb macht es so grossen Spass, wenn man ihn selber fährt, betont Herfried Hasenoehrl aus Österreich, Generaldirektor für das Segment 'Emerging Markets Asia'. "In nur 5 Sekunden von 0 auf 100 km/h - das hat schon was"... Mit dem Rolls aufs Feld Angetrieben wird der Riese vom bekannten, 6,6 Liter großen Twinturbo-V12 mit 570 PS. Mit ein Grund, warum die Emily längst nicht mehr nur eine ältere Generation fasziniert. Vielmehr konnte Rolls-Royce mit ihrem neuen Konzept (ähnlich wie Mercedes) viele junge Käufer hinzugewinnen. "Unser jüngster Kunde ist 25 Jahre alt", sagt Hasenoehrl. "Prunk, Power & Prestige mag zwar nach wie vor eine wichtige Rolle spielen, doch werden die Fahrzeuge vermehrt im Alltag genutzt und nicht nur zur Ausfahrt am Wochenende. Ein anderer Kunde von uns fährt mit dem Rolls-Royce sogar täglich auf sein Reisfeld". Was uns sonst noch auffiel, haben wir auf Photos festgehalten. Klicken Sie sich oben durch THAIZEITS BILDERGALERIE... Bangkok, 27.3.2012

Nathalie Gütermann; Photos: Nathalie Gütermann


Bangkok International Motor Show: 28.3. - 8.4.2012
Impact Exhibition and Convention Center, Bangkok, Thailand
99 Popular Road, Banmai Subdistrict, Pakkred District, Nonthaburi Bangkok 11120, Thailand
Skytrain: Mo Chit Station, dann zu IMPACT im Shuttle Bus
Tel: +66 (0) 2833 4455 Web: Grandprixgroup.com/motorshow/default.aspx     

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel