Cannes 2013:

Thailand-Produktion unter den "Top 10" Filmen

Hochkarätige Stars wie Ryan Gosling und Kristin Scott Thomas machten letztes Jahr Bangkok monatelang unsicher. Für Starregisseur Nicolas Winding Refn standen sie für einen dunklen, brutalen und zwielichtigen Thriller vor der Kamera. Bei den Cannes Filmfestspielen Mitte Mai 2013 ist sein Film "Only God Forgives" nun unter den möglichen Siegern gelistet.



Das bedeutungsvollste Filmfestival des Jahres, bei dem Steven Spielberg den Jury-Vorsitz führen wird, findet vom 15. bis 26. Mai 2013 in Cannes statt.
Wie das deutsche Filmportal "Die Academy" mitteilte, wurde das mit grösster Spannung erwartete Programm nunmehr vorgestellt. Darunter auch die 19 Wettbewerbsfilme, von denen am Ende einer die prestigeträchtige "Goldene Palme" gewinnen wird.
Top-Favorit ist der Film "Only God Forgives" (Nur Gott vergibt). Nachdem bereits der Streifen "Drive" im Jahre 2011 ein grosser Erfolg wurde, verspricht die erneute Zusammenarbeit zwischen Ryan Gosling und Regisseur Nicolas Winding Refn ein weiterer Volltreffer zu werden. Ebenfalls brilliant in den Hauptrolllen: Kristin Scott Thomas sowie die thailändische Leinwandlegende Vithaya Pansringarm und Popstar Yaya Ying. Dieser Film wurde ausschliesslich in Thailand gedreht.

Inhalt von Only God Forgives"

Vor 10 Jahren tötete Julian (Ryan Gosling) einen Polizisten; nun lebt er in Bangkok im Exil. Dort betreibt er einen Thai-Box-Club, der aber nur die Fassade für seine wahre Einnahmequelle darstellt – Drogengeschäfte. Nachdem sein Bruder umgebracht wird, weil dieser angeblich eine Prostituierte ermordet hat, sieht sich Julian zum Handeln gezwungen. Angestachelt von seiner Mutter Crystal (Kristin Scott Thomas), die in Bangkok auftaucht und von ihm verlangt, blutige Rache an den Mördern ihres Sohnes zu nehmen, macht er sich auf die Suche nach dem gefürchteten Gangster Chang (Vithaya Pansringarm). Julian macht den "Angel of Vengeance", wie Chang genannt wird, für den Tod seines Bruders verantwortlich und will ihn stellen. Doch diese Konfrontation kann nur einer der beiden Männer überleben…(Quelle: Filmstarts.de) 

Wettbewerbsfilme um die Goldene Palme

Only God Forgives – Nicolas Winding Refn • Borgman – Alex Van Warmerdam • La grande bellezza – Paolo Sorrentino • Behind The Candelabra – Steven Soderbergh • La Venus à la fourrure – Roman Polanski • Nebraska – Alexander Payne • Jeune et jolie – François Ozon • Wara No Tate – Takashi Miike • La vie d’Adèle – Abdellatif Kechiche • Soshite Chich Ni Naru – Hirokazu Kore-eda • Tian Zhy Ding – Zhangke Jia • Grisgris – Mahamat-Saleh Haroun • The Immigrant – James Gray • Le Passé – Asghar Farhadi • Heli – Amat Escalante • Jimmy P. P. – Arnaud Desplechin • Michael Kohlhaas – Arnaud Despallières • Inside Llewyn Davis – Ethan & Joel Coen • Un Château en Italie – Valeria Bruni-Tedeschi. (Quelle: Die Academy.de)
 

Nathalie Gütermann; Fotos: Indiewire; Facebook/Only God Forgives


Die 66. Auflage der "Internationalen Filmfestspiele von Cannes" wird 2013 vom 15. bis 26. Mai ausgetragen. Die Preise werden jährlich von einer neu gewählten Jury vergeben, die vornehmlich aus Filmschaffenden besteht. Jurypräsident 2013: Kultregisseur Steven Spielberg.  

ONLY GOD FORGIVES
Genre: Thriller
Filmstart Deutschland: 18. Juli 2013
Filmmusik: Tracks von Cliff Martinez in einem Mix mit thailändischen Tunes soll über MILAN RECORDS im Sommer erhältlich sein. 
Lesen Sie auch diesen THAIZEIT-Bericht zum Thema:  Thailand-Urlaub in filmreifer Kulisse

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel