Expo 2020:

Ayutthaya vertraut auf Mythengeschöpf

Die einstige Königsstadt Ayutthaya will die Weltausstellung 2020 nach Thailand holen. Der erste Schritt dazu ist bereits getan: Es gibt ein Logo und ein Maskottchen.


Der 41-jährige Suphap Roungsean und der 26 Jahre alte Parin Suriyavuth dürfen sich freuen: Ihre Entwürfe wurden aus mehr als 1000 Vorschlägen ausgewählt.

Engelswesen und Traditionsdesign


Suphaps Logo ziert ein Globus im so genannten Prajamyam-Design – laut Thailands Büro für Messen und Ausstellungen (TCEB) das Fundament jeder thailändischen Kunstform.
Das Maskottchen aus der Feder von Parin Suriyavuth ist eine Kinnari; ein Mythengeschöpf, das die weibliche Schönheit und Grazie verkörpert.

Auf der Liste der UNESCO


Ayutthaya hatte im September 2010 die Bewerbung für die Expo2020 eingereicht.
Die 55.000-Einwohner-Gemeinde in Zentralthailand war im 18. Jahrhundert eine Metropole Südostasiens. Der Geschichtspark der Stadt steht auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe.

Konkurrenz aus der Türkei


Im nationalen Rennen hatte sich Ayutthaya gegen Chonburi und Chiang Mai durchgesetzt.
Bislang einziger Konkurrent um die Vergabe des Ausrichtungsorts für die Expo 2020 ist das türkische Izmir.
thaizeit

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel