Flüge nach Koh Samui:

Ab 2. September 2018 stellt die THAI AIRWAYS ihre Flüge nach Koh Samui ein. Foto/cc:Ikarasawa. Im Text: die ersten beiden Fotos/cc:DavidMcKelvey. Kofferband/cc:Nika Vee.

Thai Airways fliegt nicht mehr!

Bangkok Airways wird mächtiger als je zuvor, denn ab September gibt Thai Airways International (THAI) die Destination Koh Samui auf und stellt ihre Insel-Flüge ein.


Bangkok, 9. Juni 2018
Die Palmeninsel im Golf von Thailand ist bei Urlaubern besonders beliebt. Doch leider sind die Flüge stets exorbitant teuer, sowohl der Hinflug vom Bangkok Interantional Airport Suvarnabhumi als auch der Rückflug ab Samui. In der Regel muss der Tourist rund  4000 - 5000 Baht pro Strecke berappen (und das ist lediglich der Preis für die "Web Promotion"!).


In der Hochsaison oder an Feiertagen kostet die Reise sogar mehr. Mit anderen Worten: planen Sie für den Hin- und Rückflug um die 250 bis 300 € ein... pro Person. 


Das ist schon heftig! Zum Vergleich: ein "Round Trip" nach Phuket mit einer Low-Cost-Airline ab Don Mueang Airport kostet für die Gesamtstrecke ziemlich genau die Hälfte. Da sorgt auch der Aufenthalt in der Bangkok Airways Lounge für keine bessere Sommerstimmung.
Alternative: Etwas günstiger kommt man weg, wenn man - ebenfalls ab Don Mueang Airport - nach Suratthani fliegt und von dort die Fähre nimmt. Viele Backpacker nutzen diese Möglichkeit. Doch muss einem klar sein: man verliert fast einen ganzen Tag, angefangen vom Warten am Flughafen, Bustransfer nach Ankunft zum Pier, die Zeit für das Übersetzen mit dem Schiff und schließlich die Fahrt mit dem Taxi oder Songthew (Sammeltaxi) zum Ziel seiner Träume. 


Fakt ist: Der Flughafen von Koh Samui ist in Privatbesitz von Bangkok Airways, und das nutzt die Fluggesellschaft auch kräftig aus. 19 Mal am Tag wird die Insel von ihr angeflogen.

Flugstop der "Thai" ab September 2018 


Nur einer weiteren Airline war es bislang gestattet, zwei Mal täglich auf die Insel zu fliegen: Thai Airways. Diese Möglichkeit nutzen (bis jetzt noch) vor allem internationale Gäste, die mit der THAI aus dem Ausland nach Bangkok fliegen, sodann im Transit verbleiben und mit der THAI direkt auf die Insel weiterreisen. Doch ab Herbst ist auch das Vergangenheit.


Am 2. September 2018 stellt die THAI die Flugverbindung Bangkok-Koh Samui-Bangkok ein. Um 7:45 Uhr wird Flug TG281 zum letzten Mal abheben; der Service wird schließlich mit dem Flug TG 287 ab Koh Samui enden. Diese Maschine landet am Nachmittag um 15:30 Uhr am Internationalen Flughafen in Bangkok. Passagiere, die gerne THAI fliegen, sind über diese Entwicklung nicht sehr erfreut. 

Codesharing: Koffer werden befördert  


Die "good news" ist: Die beiden Airlines haben bereits seit 2017 eine Vereinbarung getroffen, das sogenannte Codesharing (Code-Teilung). Dies ist ein Verfahren im Luftverkehr, bei dem sich zwei oder mehrere Fluggesellschaften einen Linienflug teilen. Wenn Sie also zukünftig mit der THAI ab Europa fliegen, und anschließend mit Bangkok Airways direkt auf die Insel weiterfliegen wollen, können Sie dennoch Ihr Gepäck von Anfang an bis nach Koh Samui direkt durchchecken. Sie müssen deshalb nicht in Bangkok "zwischen landen".


Das gilt demnach auch nach dem 2. September 2018. (NG)
P.S. Und wenn man letztendlich auf der Palmeninsel angekommen ist, dann kommt spätestens am Airport echte Freude auf. Denn speziell dieser Flughafen ist besonders entzückend. Schauen Sie mal hier...

>>> Samui Airport: Inselglück bei Ankunft


* Gemäß Informationen des Portals "Vielfliegertreff.de" werden alle Passagiere, für die bereits Tickets ausgestellt wurden, von Thai Airways auf vierstellige-TG-Code Share (Marketing)-Flüge (durchgeführt von Bangkok Airways) umgebucht. Ausgenommen hiervon sind mit Vielfliegermeilen gebuchte Tickets - hierfür gibt es kein Reprotection Agreement mit Bangkok Airways, so dass für diese Tickets keine Umbuchungen möglich sind.

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel