Insider-Tipp am "Kwang Pao Beach“:

Chill-Bar am Meer

Traumstrände, eine heilige Insel und rosa Delfine... über diese Highlights von Khanom haben wir bereits ausführlich in unserer Thaizeit-Serie berichtet. Heute haben wir noch einen Tipp für alle, die gerne in urigen Bars abhängen und das "Bob Marley-Flair" lieben - direkt am Strand.


Das Thaizeit-Team ist stets auf der Suche nach außergewöhnlichen Plätzen, und vor allem lieben wir Bistros und Bars am Beach. Dort ist es einfach immer herrlich zu entspannen und bei einem kühlen Bier, einem tropischen Cocktail oder ein paar Tapas stundenlang zu chillen. Über unsere schönsten "Strand-Funde" auf den bekanntesten Inseln haben wir Sie in zahlreichen Reiseberichten informiert, zum Beispiel auf Koh Samui. 


Da wären zum Beispiel die coole Rock Bar in Lamai - ein echter Glücksfund im Felsversteck. Oder die süßen Sunset-Bars am Wegesrand, wo man den schönsten Sonnenuntergang erleben kann. Oder auch unser Insider-Tipp für Freunde von französischen Fisch-Spezialitäten: das "French Kiss" an Samuis Südspitze. 


Thailands hippe Hippie-Bars


Wer regelmässig Thaizeit.de liest, weiss auch von Koh Lanta - der Glücksinsel für Blumenkinder. 

Besonders hervorzuheben wäre hier die "Why Not"-Bar, ganz in der Nähe des beliebten und berühmten Pimalai Hotels. Wer noch mehr über dieses Thema wissen möchte, schaut mal in diesen Bericht. Dort finden Sie alles auf einen Blick mit einem Klick! Heute sind wir jedoch nicht auf einer bekannten Ferieninsel unterwegs, auch wenn es so anmutet...! Vielmehr befinden wir uns zwischen den Provinzen Nakhon Si Thammarat und Surat Thani auf dem Festland, allerdings an einem der schönsten Küstenstreifen des Landes, ziemlich genau gegenüber von Koh Samui. Hier ist es noch ursprünglich und sehr authentisch. Khanom ist Thailands selbstbewusstes Dornröschen und muss erst noch wach geküsst werden. Oder lieber nicht...   

Seaview Bar am Meer

In unserer Lieblingsbucht, der Kwang Pao Bay, kehren wir ein in einer zauberhaften Bar, die nur aus ein paar knorrigen Baumstämmen, einem mit Reifen befestigten Strohdach und ein paar bunten Liege- und Sitzkissen auf einer kleinen Holzplattform besteht. Siehe Bildergalerie.  Und wie schon in unserem Khanom Spezial (1) berichtetet, ist es besonders gegen Abend wunderschön. Nämlich dann, wenn die Sonne langsam untergeht und Papier-Lampions die "Seaview Bar" in ein besonderes Licht tauchen. Wenn die Fischer ihre Netze reinigen, kleine Kinder und Hunde am einsamen, menschenleeren Strand spielen und wir den Blick von links und rechts über die Traumbucht schweifen lassen, die so schön ist, dass man es kaum glauben kann - siehe Foto!

 

Hier geht's zur Bildergalerie mit weiteren schönen Impressionen: 

>>> "Seaview"Chill-Bar in Khanom

Diese Thaizeit-Berichte zum Thema könnten Sie auch interessieren:  

Nathalie Gütermann (Text & Fotos)


Anreise

Um zu dieser Traumdestination in der Südregion von Thailand zu gelangen, gibt es mehrere Möglichkeiten. Entweder sie nehmen eine längere Zugfahrt auf sich, oder sie fliegen mit einer Billig-Airline nach Nakhon Si Thammarat. Von dort geht's dann mit dem Auto/Taxi/Bus rund eine Fahrtstunde an die Küste von Khanom, die sich rund 780 km südlich von Bangkok befindet. 
Alternative: Flug nach Surat Thani plus 1-stündige Autofahrt. Diesen Abstecher könnte man auch ab Koh Samui einplanen, denn nach Surat Thani fahren mehrere Fähren im Stunden-Takt.  

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel