Jahreswechsel 2016 in Thailand:

Zum Jahreswechsel 2016/2017 wird es zwar keine Feuerwerk geben, aber die Silvesterdinners- und DJ-Parties auf den Rooftops und in den Skybars von Bangkok sind wie immer der Knaller. Hier: Das "Octave" im Marriott Sukhumvit.

Silvester im Trauerjahr?

In den letzten Jahren waren Thailands Silvesterfeiern ein Highlight auf dem Jahreskalender. Seit dem Tod des geliebten Königs Bhumibol wird es Ende diesen Jahres "dem Anlass entsprechend" moderater zugehen. Gefeiert wird trotzdem, und Urlauber können sich auf besonders erinnerungswürdige Festivitäten freuen.


Es müssen nicht immer Kracher, Böller und Feuerwerkskörper sein, um dem alten Jahr "Lebewohl" zu sagen. Wer ein solches Spektakel zwingend erleben will, ist zum Wechsel 2016/2017 - zumindest im thailändischen Königreich - nicht am richtigen Platz. Wer dennoch ein paar Events "der anderen Art" erleben möchte - nämlich "Thai Style" -, der kommt garantiert auf seine Kosten. Wir geben einen Überblick, wo was los sein wird...

Kerzen & Gebete für den "Vater der Nation"


Am Samstag, 31. Dezember 2016, wird es landesweit erstmals kein Feuerwerk geben, dafür geht es besonders besinnlich zu. Unter dem diesjährigen Motto "Kerzenschein in Siam", und um der „Nation, Religion und Monarchie“ zu huldigen, werden Hundertausende Thailänder ihrem hochverehrten "Landesvater" König Rama IX gedenken, der am 13. Oktober 2016 in Bangkok verstarb. Aus dem Land des Lächelns wurde an jenem Tag ein Land der Tränen... und die Trauer dauert bei vielen Einheimischen bis heute an.

Bereits im letzten Monat kündigte der stellvertretende Premierminister General Tanasak Patimaprakorn an, dass auf dem Sanam-Luang-Platz in Bangkok sowie in den rund 30.000 Tempeln des Landes Massengebete stattfinden werden, und zwar von 23.45 bis 23.50 Uhr.

Zuvor, um 21 Uhr, beginnt der Auftakt zum Jahreswechsel mit einer 89 Sekunden andauernden Schweigeminute (denn so alt wurde der Vater vom heutigen König Rama X.).  Die TAT bestätigte das aktuell.   


Um Punkt Mitternacht wird eine Komposition des König Bhumibols erklingen, um gemeinsam sein Lied "New Year Blessings" zu singen, gefolgt von "Sawasdee Phi Mai" (Hello New Year). Dabei wird jeder Anwesende eine Kerze entzünden und für den verstorbenen Kult-König beten.

Central World Festivitäten mit Mega-Konzert



Der Mega-Countdown vor dem Central World in Bangkok wird in diesem Jahr NICHT wie früher stattfinden. Und nochmals: Es gibt definitiv kein Feuerwerk.

Dennoch werden sich Thais und Touristen auf dem Vorplatz der Mall versammeln und "bedacht" miteinander feiern, denn auch hier - wie auf dem Sanam Luang Platz - wir das Kerzenfest gefeiert ("Candle lights of Siam @ Central World”). 
Der Clou: Thailand Philharmonic Orchestra wird von 22:00 - 23:45 Uhr ein Mega-Konzert zu Ehren des verstorbenen Monarchen geben, unter dem Motto: "Tribute to the King of Jazz"

Abend-Programm im Detail:


18.30 – 19.30 Uhr: Show 1 mit der Fong Naam Band

19.30 – 20.15 Uhr: Show 2 mit "Three One Six" und Show 3 mit "Room 39"

20.15 – 20.45 Uhr: Show 4 vom Kulturministerium namens "Blessing Siam"

20.55 – 21.00 Uhr: Der Zeremonien-Meister entzündet Kerzen vor dem Portrait des verstorbenen König Bhumibol Adulyadej

21.00 – 21.05 Uhr: Schweigeminute "in memoriam King Rama IX" (89 Sekunden)

21.05 – 22.00 Uhr: Lied ‘The Impossible Dream’ gesungen von "SpicyDisc" und Show 5 mit diversen Künstlern

22.00 – 23.45 Uhr: Show 6: Konzert von Thailands Philharmonic Orchestra and Kittinan Chaichana (The Voice) 

23.45 – 00.00 Uhr: Übergang in das Jahr 2017 mit einem Massengebet

00.00 – 00.08 hrs. Neun Gong-Schläge ertönen und alle Anwesenden singen den Neujahrs-Song "Porn Pee Mai" während der Lichter- und Musikshow ‘Sending Greeting Cards to Father in the Sky’.

Ende der Zeremonie gegen 00:30 Uhr am 1.1.2017. 

Alle Menschen im Königreich - und auch Touristen - sind herzlich eingeladen, an der Gebets- und Kerzenzeremonie teilzunehmen.     


Undenkbar, unter diesen Umständen grölend, schreiend oder beschwipst ins neue Jahr zu rutschen - das wird zumindest (unausgesprochen) von allen Besuchern erwartet.
Und auch das Thaizeit-Team bittet: Zollen Sie Ihrem Gastland Respekt, und vielleicht zünden Sie am Silvesterabend auch eine Kerze an und beginnen 2017 mit vielen guten Vorsätzen....    


Perfekte Plätze zum "Reinrutschen"...


  • Rooftop-Terrassen und Skybars


Grundsätzlich gilt: Alle gehobenen Hotels sowie Restaurants und Bars in luftigen Höhen veranstalten stilvolle Silvester-Dinner mit Champagner, Mehr-Gänge-Menüs und Musik-Events (Foto: Above Eleven).   

  • Asiatique The Riverfront


Wer lieber mit vielen Menschen feiern möchte, begibt sich an den Fluss. Zwar wird es diese Jahr kein Feuerwerk entlang des Chao Phraya geben, aber gefeiert wird in den zahlreichen Bars und Lokalen, die sich in dieser Entertainment-Zone befinden.  

  • Nachtclubs in Khao San Road, am RCA und in der Sukhumvit 11


Was Sie noch wissen sollten:  


  • Ihre Sicherheit ist gewährleistet: Polizeichef General Chakthip Chaijinda kündigte an, dass vom 31. Dezember 2016 bis 3. Januar 2017 verstärkt Polizeikräfte und Armee auf den Straßen und öffentlichen Plätzen anwesend sein werden.

    Allein in Bangkok werden 1400 Polizisten an beiden Countdown-Plätzen Sanam Luang und am Central World für Sicherheit sorgen. Landesweit werden über 100.000 Polizisten eingesetzt. 

  • Am 31.12.2016 und 1.1.2017 können Sie alle Skytrains (BTS) kostenlos nutzen.

  • Mit verstärkten Alkoholkontrollen im Straßenverkehr muss gerechnet werden.

  • Auch auf den Inseln gibt es Gebete und Kerzen-Zeremonien. Stellenweise wird ein Feuerwerk gezündet, jedoch werden wohl eher Laternen in den Himmel steigen... 

  • Auf Koh Phangan wird am 31.12. wie jedes Jahr eine Mega-Party am Haad Rin-Strand stattfinden - ganz so wie zum "Full Moon". Am 1. Januar wird eine "New Year After Party" gefeiert. 

Freuen Sie sich also auf ein wunderschönes und vor allem erinnerungswürdiges Silvesterfest zum Jahreswechsel 2016/2017 in Thailand! 
Nathalie Gütermann

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel