Kokosnuss:

So knacken Sie die Kokosnuss

Kokosnüsse gibt es in Thailand an fast jeder Ecke zu einem billigen Preis. Wir verraten Ihnen, wie Sie an das leckere Innere der Nuss gelangen – und warum Kokosnusswasser lebensrettend sein kann.


Kokosnusswasser ist die einzige natürliche Flüssigkeit, die sich Menschen injizieren können. Im Vietnam-Krieg wurde es für Nottransfusionen genutzt.
Trotzdem: Wer es trinkt, hat mehr davon.
Der Saft der Kokosnuss ist nämlich nicht nur reich an Magnesium, Calcium und Elektrolyten – er schmeckt auch lecker.
Nicht zu verwechseln ist das Wasser mit der Milch: Ersteres schwappt frei in der jungen Kokosnuss, letzteres wird aus dem Fruchtfleisch gewonnen. Dabei gilt: Je jünger die Nuss, desto mehr Wasserinhalt. In fast ganz Südostasien sind die Supermarktregale voll mit Kokosnüssen (und meist auch in der "Tropen-Abteilung" in Europa). Es gibt sie in zwei Größen.
In unserer Bildergalerie zeigen wir, wie einfach beide zu knacken sind:
Christoph Stockburger

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel