Loh Samah Bucht:

Die Alternative zur Maya Bay!

Phi Phi Islands berühmteste Bucht bleibt vorerst auf unbestimmte Zeit geschlossen. Wer dennoch ein Stück Paradies zwischen den Maya-Felsen genießen möchte, kommt hierher...


Unsere treuen Leser wissen es längst, denn wir haben mehrfach auf Thaizeit.de darüber berichtet: der Traumstrand in Koh Phi Phis weltberühmter Bucht bleibt länger geschlossen, als ursprünglich geplant - voraussichtlich bis 2021. Zum Glück! Hier wird derzeit der Korallenschutz konsequent durchgesetzt  - trotz der schweren Vorwürfe und Proteste der Reiseveranstalter und Tour-Guides.

Touristenmassen hatten "The Beach" ruiniert - siehe auch unseren Bericht "VORSICHT - BEACH BESETZUNG"... - und die über 200 Boote am Tag waren zum großen Teil für die Zerssstörung der Korallenriffe verantwortlich. Tot gesehen, tot getrampelt, tot gemüllt. 
Die gute Nachricht: Die ersten positiven Entwicklungen seit der Schließung im Jahre 2018 sind bereits sichtbar. Am 19. Oktober 2018 wurden Dutzende von Schwarzspitzen-Riffhaie in den Gewässern der Maya Bucht gesichtet. "Ein sehr gutes Zeichen für die Erholung des Ökosystems", so der bekannte thailändische Meeresbiologe Thon Thamrongnawasawat.

Die 2. gute Nachricht: wer zum Beispiel mit "Mr. Mote" unterwegs ist so wie wir, der kann trotzdem die Maya Bucht sehen und fotografieren. Denn Khun Pramote Kongkaew, kurz und bündig als "Mr. Mote" bekannt, hält während seiner spektakulären Tages- und Schnorcheltour in angemessener Ferne an... ... und doch nah genug, dass man ein Selfie vor der filmreifen Kulisse schießen kann. Oder einfach nur ein Foto nach dem Motto: "Hurra, ich war da!". Geankert wird definitiv nicht, und da der Strand komplett für Touristen geschlossen ist, geht's nach 5 Minuten weiter... "Mr. Mote" steuert geradewegs auf einen kleinen Strand in einer sichelförmigen Bucht zu. Bildschön liegt sie in der Sonne, die "Loh Samah Bay" (auch: Losama Bay geschrieben) - und diese ist aus unserer Sicht noch viel idyllischer als die Maya Bay. Klar, auch hier liegen einige andere Longtails. Aber ungleich weniger als anderswo.

"Loh Samah" - Mayas kleine Schwester

Sie befindet sich auch auf Koh Phi Phi Leh - nämlich genau auf der gegenüber liegenden Seite der Maya Bay. Als der Maya Strand noch geöffnet war, konnte man 5 Minuten quer durch den Dschungel auf die andere Seite des bewaldeten Felsens laufen und befand sich sozusagen an der Spitze hoch oben über dem Loh Samah Beach. Von einer Aussichtsplattform konnten sich Mutige abseilen (siehe Bildergalerie) und im glasklaren Meerwasser schnorcheln gehen.  Heutzutage kann man die umgekehrte Version ausprobieren, nämlich auf Loh Samah "stranden", und von dort den Klettermaxe spielen. Dann gelangt man zumindest auf den Maya Felsen, doch nach 300 Metern ist der Weg zur Bucht gesperrt und dies wird auch streng kontrolliert. Für alle, die nicht so abenteuerlustig sind und von Felskletterei nichts halten (ist auch nicht ungefährlich!), dem sei schlicht und einfach angeraten, einige Zeit am Loh Samah Beach zu verbringen und rund um die kleine vorgelagerte immergrüne Insel im Meer abzutauchen. Unser Reiseführer "Mr Mote" organisiert sogar ein kleines Picknick im Schatten der Bäume. Das ist im Preis seiner Tour mit inbegriffen. Schauen Sie mal in unser Fotoalbum, wie herrlich es dort ist... 

>>> Bildergalerie: Loh Samah Bucht - die Alternative zur Maya Bay

Nathalie Gütermann (Text & Fotos)


MOTE PHI PHI CO. LTD.
Facebook: Mote Phi Phi
You Tube: Mote Phi Phi
E-Mail: motetour2526@gmail.com
 

Tel: +66-828758431 (Mobil, "Mr. Mote")
Tel: Büro: +66-7523244


Das Büro von Mr. Mote befindet sich im "Bakao Village" in der Bakao Bay, in unmittelbarer Nähe des Hotels "Phi Phi Island Village". Wer die Tour jedoch von einer anderen Location buchen möchte, kann diese ebenfalls tun. Abholungen können vor dem Holiday Inn am Laem Tong Strand (Laem Tong Bay) oder in Tonsai Bay organisiert werden. 

Die Touren beginnen früh morgens um 7:30.

Preis: 2000 THB / Person.

Im Preis inbegriffen sind Schnorchel-Equipment, ein Strand-Picknick in der Loh Samah Bay sowie ein Datenträger mit Fotos und einem zusammengeschnittenen Video vom Ausflug. 

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel