Malls, Märkte und mehr...:

Malls, Märkte und Geschäfte bleiben vom 22. März bis 12. April geschlossen.

Bangkok macht zu!

Einkaufszentren, Street Stalls und sämtliche Geschäfte sind in Thailands Hauptstadt ab Sonntag, dem 22. März, bis zum 12. April 2020 geschlossen.


Bangkok, 22.3.2020

Mittlerweile ist die Zahl der Infizierten in Thailand auf 600 gestiegen - eine dramatische Nachricht.
Allein am gestrigen Samstag wurden 89 neue Fälle von Coronavirus-Infektionen bestätigt. Dies war der größte Anstieg der Fälle an einem einzigen Tag. Nun zog die Regierung und das Gesundheitsministerium sämtliche Register, nachdem diese Maßnahmen zuvor bereits diskutiert und genehmigt wurden.  

Hier gibt Ihnen Thaizeit.de einen Überblick.
  • Nur Supermärkte für Lebensmittel und Apotheken dürfen geöffnet bleiben. Panikkäufe seien jedoch keinesfalls nötig, betonte Aswin Kwanmuang - der Gouverneur von Bangkok. Für ausreichendes Angebot und Nachschub sei georgt.

  • Alle anderen Geschäfte müssen bis zum 12. April geschlossen bleiben.

  • Restaurants - darunter auch Garküchen und Food Courts in Einkaufszentren - dürfen nur einen Service zum Mitnehmen anbieten ("Take Away"). Restaurants in Hotels dürfen nur ihren Hausgästen Speisen und Getränke servieren, allerdings müssen die Tische mit einen großen Zwischenraum arrangiert werden.

Hier sind alle Schließungen gelistet:  


Alle Bars, Pubs und Nachtclubs
Spas und Beauty-Kliniken
Kinos
Waxing- und andere Schönheitssalons
Eislauf- oder Inlineskating-Eisbahnen
Vergnügungsparks, Kegelbahnen, Karaoke-Treffs
Internet- / Spielecafés
Golfplätze, Driving Ranges
Öffentliche Schwimmbäder
Tattoo-Studios
Kinderbetreuungs- / Babysitterzentren
Pflegedienste für ältere Menschen
Buddhistische Amulettmärkte
Hahnenkampf-Arenen
Tagungs- und Ausstellungsorte
Kinderbetreuungs- und Bildungszentren
Alle Bildungseinrichtungen
Märkte aller Art, auch frische Märkte

Unterdessen wurde der Privatsektor aufgefordert, nach Möglichkeit allen Mitarbeitern die Arbeit von zu Hause aus zu ermöglichen. Die Menschen werden auch ermutigt, nicht in andere Provinzen und in besiedelte Gebiete zu reisen sowie die Dienste von BTS und MRT derzeit nicht zu nutzen.

HINWEIS:
  • Ein Ausgehverbot oder ein kompletter "Lock down" in Bangkok besteht vorerst noch nicht.

  • Die meisten Provinzen, Städte und Inseln werden dem Beispiel von Bangkok folgen, falls noch nicht geschehen.

Hier geht's zu unsererm aktuellen Update!

>>> Corona Virus: Alle Informationen zu Thailand


Wir werden unsere Leser weiterhin über alle Neuigkeiten und aktuellen Maßnahmen in Thailand auf dem Laufenden halten (NG)

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel