NEU! Urlaub in Thailand:

Es gelten neue, positive Regelungen für Touristen ab dem 29.8.2014. Ab sofort kann man seinen Aufenthalt um 30 Tage im Land verlängern.

60 Tage visumsfrei!

Am 29. August 2014 hat die Einwanderungsbehörde eine neue, touristenfreundliche Regelung offiziell bestätigt. Die Aufenthaltgenehmigung wird ab sofort um einen Monat verlängert - und das im Land selbst.


Bangkok, 29.8.2014

Ab sofort können sich Reisende aus 49 Ländern freuen, darunter auch Deutsche, Schweizer und Österreicher. Nach den Hiobsbotschaften in den letzten Monaten und nach zahlreichen Änderungen der Visa-Bestimmungen, die Thailandfreunde irritiert und verärgert zurück lies, hat sich die Lage entspannt.

Zwar gehen die Behörden nach wie vor rigoros gegen Ausländer vor, die jahrzehntelang den sogenannten "Visa Run" über die nahen Grenzen missbraucht haben, um sich illegal in Thailand aufzuhalten.
Darüber berichtete Thaizeit gesondert.
Doch wir wollen nicht, dass Touristen unter diesen Maßnahmen leiden, hieß es von Polizeioberst Voravat Amornvivat, dem stellvertretenden Kommandeur der Ermittlungsabteilung der Einwanderungsbehörde. Im Gegenteil.
Mit dieser neuen Regelung soll der Tourismus im Königreich weiter angekurbelt werden.

Neu: 30 Tage längeres
Urlaubsglück in Thailand



Wie jeder weiß, sind kurze Aufenthalte in Thailand seit jeher für deutsche Urlauber für einen Zeitraum von 30 Tagen visumsfrei möglich. Nunmehr ist ab dem 29. August 2014 auch eine Verlängerung um weitere 30 Tage gestattet - und zwar im Land selber. Somit können sich Touristen auch ohne Visum bis zu 60 Tage im Königreich aufhalten. Den Verlängerungsstempel für die Aufenthaltsgenehmigung bekommt man in jedem Immigration-Büro und muß hierzu nicht mehr das Land verlassen. Die Bearbeitungsgebühr beträgt 1900 Baht (ca. 45 Euro, Stand: August 2014).

Verlängerung für 2-Monats-Visum


Wer 3 Monate in Thailand bleiben möchte, kann vor seinem Urlaub ein förmliches 2-Monats-Touristenvisum beantragen, das 60 Tage lang gültig ist. Auch dieses kann wiederum bei einer Ausländerbehörde (“Immigration Office”) innerhalb Thailands um 30 Tage verlängert werden.
Einem langen Urlaub von 90 Tagen, auch mit Unterbrechungen - zum Beispiel Rundreisen in Nachbarsländer -, steht nun nichts mehr im Wege. (NG)

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel